Vermisster Bub aus Wohnung befreit

Bursche wohlauf

Vermisster Bub aus Wohnung befreit

In der deutschen Stadt Düsseldorf hat in der Nacht auf Sonntag ein Spezialeinsatzkommando einen seit acht Tagen vermissten zwölfjährigen Buben aus der Schweiz aus einer Wohnung eines Mannes befreit. Der 35-Jährige wurde festgenommen. Der kleine Paul aus dem Ort Gunzgen im Kanton Solothurn war körperlich wohlauf.

Die Meldung, dass Paul von der Polizei wohlbehalten gefunden worden ist, kam Sonntagfrüh von der Staatsanwaltschaft des Kantons Solothurn. Der Bub sei "nach umfangreichen Ermittlungen" zurück. Weitere Angaben wurden zunächst nicht gemacht.

Mann festgenommen
Die Polizei Düsseldorf teilte mit, dass ein Spezialeinsatzkommando im Stadtteil Hassels den Bub in einer Wohnung gefunden hat. "Auf Ersuchen der Schweizer Behörden gelang in der vergangenen Nacht die Festnahme eines 35-jährigen Mannes, der im Verdacht steht, maßgeblich für das Verschwinden von Paul verantwortlich zu sein."

Am späten Samstagabend hätten sich die Hinweise verdichtet, dass sich der Zwölfjährige in einer Wohnung an der Oranienburger Straße im Stadtteil Düsseldorf-Hassels aufhalten würde. Ein Spezialeinsatzkommando stürmte gegen 1.30 Uhr die Wohnung des 35-jährigen Düsseldorfers. Der Mann wurde widerstandslos festgenommen worden und das unverletzte Kind werde noch heute in die Obhut seiner Eltern übergeben.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen