Vermisstes Paar in Garage einbetoniert

Horror-Tat

Vermisstes Paar in Garage einbetoniert

Nach dem Verschwinden eines Ehepaars aus Schnaittach nahe Nürnberg hat die Polizei den Sohn des Paars sowie dessen Ehefrau festgenommen. Die Ermittler gehen nach Angaben vom Montag von einem Tötungsdelikt aus. Es habe im Zusammenhang mit dem Verschwinden des Ehepaars "erhebliche Widersprüche" gegeben.

Der Tatverdacht richte sich gegen den 25-jährigen Sohn der Vermissten sowie gegen dessen 22-jährige Ehefrau. Die Verdächtigen wurden Montagfrüh von Spezialeinsatzkräften festgenommen. "Im Moment laufen die Vernehmungen", sagte Polizeisprecherin Elke Schönwald. "Aktuell suchen wir im Bereich des Anwesens", antwortete sie auf die Frage, wo die Polizei das vermisste Paar vermutet.

Die 66 Jahre alte Frau sowie ihr 70-jähriger Ehemann hatten am 13. Dezember des vergangenen Jahres ihr Wohnhaus im Landkreis Nürnberger Land verlassen und wurden seitdem nicht mehr gesehen. Nach den ersten Angaben des Sohnes wollten dessen Eltern in den Urlaub fahren. Erst, nachdem sie nicht zurückgekommen seien, habe er sie als vermisst gemeldet, sagte Schönwald. Zunächst habe dies plausibel geklungen. In den Äußerungen des 25-Jährigen seien jedoch Widersprüche aufgetaucht und daher habe die Kripo Schwabach eine Ermittlungsgruppe gegründet.

Laut einem Bericht von "Nordbayern.de" wurde bereits per Handyortung und auch mit einem Hubschrauber nach dem vermissten Ehepaar gesucht - erfolglos. Schönwald sagte dazu nur: "Wir haben mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln gesucht." Der Sohn des Paars und dessen Frau wohnen im gleichen Haus wie die Eltern des 25-Jährigen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten