Von 100 eingestellten Flüchtlingen kommt nur noch einer

"Ernüchternd"

Von 100 eingestellten Flüchtlingen kommt nur noch einer

Die Unternehmensgruppe Günter Papenburg aus Deutschland zieht ein ernüchterndes Fazit nach einer Flüchtlings-Unterstützungs-Aktion. Vor rund einem Jahr hatte die Firma begonnen, 100 Flüchtlinge zu unterstützen. Es wurden Weiterbildungskurse angeboten. Von anfangs 100 Teilnehmern kommt inzwischen nur mehr einer, erklärte Geschäftsführerin Angela Papenburg gegenüber der Deutschen Presse Agentur.

Der einzig verbliebene Flüchtling soll jetzt zum Bürokaufmann ausgebildet werden. Sollte das zu anspruchsvoll für ihn sein, kann er einen Abschluss in Richtung Büromanagement machen. Das Unternehmen würde ihn dann ziemlich sicher übernehmen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten