Vor dem Mord checkte Killer seine Lottozahlen

Pirat Claus-Brunner

Vor dem Mord checkte Killer seine Lottozahlen

Der Piraten-Politiker tötete zuerst seinen Liebhaber Jan Mirko L. (29). Dann packte er die Leiche in eine Kiste, karrte diese auf einer Rodel quer durch Berlin in seine Wohnung. Bei einem Kiosk blieb er stehen. Verkäufer Samet erinnert sich in der Bild: „Ich wunderte mich noch, dass er mit einer Kiste durch Berlin fährt.“ Auf die Frage, was in der Kiste sei, antwor­tete Claus-Brunner: „Altkleider.“

Selbstmord
Schon vor dem Mord an Jan Mirko L. war der Piraten-Politiker in dem Kiosk: „Er überprüfte seinen ­Lotto-Schein, spielte Lotto und Euro-Lotto und ging wieder“, so der Verkäufer.

Bizarr
Vom Kiosk schob er die Rodel mit der Kiste zur S-Bahn, fuhr zu seiner Wohnung. Er schleppte die Leiche in sein Appartement. Dort verübte der Mörder neben der nackten Leiche Selbstmord.

Video zum Thema Piraten-Politiker gesteht Mord
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten