Wärter ließen Knastis für Racheakte frei

Absurder Drogenkrieg

Wärter ließen Knastis für Racheakte frei

Gefängniswärter in Mexiko sollen Häftlinge mit Waffen ausgerüstet und auf einen Rachefeldzug gegen rivalisierende Drogenbanden geschickt haben. Häftlinge aus dem Gefängnis Gomez Palacio im Staat Durango waren an Schießereien in der Stadt Torreon beteiligt und benutzten dafür die Waffen von Justizvollzugsbeamten und deren Fahrzeuge. Der Gefängnisdirektor und drei weitere Personen wurden unter Hausarrest gestellt.

Vorübergehend freigelassen
Patronenhülsen aus Gewehren von Gefängniswärtern wurden unter anderem nach einem Blutbad auf einer Party gefunden, auf der vor einer Woche 17 Menschen erschossen wurden. Nach Erkenntnissen der Ermittler waren es aber nicht die Wachleute selbst, sondern zu diesem Zweck vorübergehend freigelassene Gefangene, die die tödlichen Schüsse abfeuerten.

Für Racheakte
"Nach Aussagen von Zeugen durften die Häftlinge mit Erlaubnis des Gefängnisdirektors die Haftanstalt verlassen, um Racheakte auszuführen, für die sie offizielle Fahrzeuge und Waffen von Gefängniswärtern nutzten", hieß es aus der Staatsanwaltschaft. Anschließend kehrten die Täter in die Haftanstalt zurück.

Die mexikanische Bundespolizei meldete unterdessen die Festnahme eines Führungsmitglieds der Drogenbande La Linea, die unter anderem für einen Autobombenanschlag in der Stadt Ciudad Juarez am 15. Juli verantwortlich gemacht wird. Bei dem Festgenommenen handle es sich um den mutmaßlichen Kassenwart der Gang, Luis Vazquez Barragan.

In den Auseinandersetzungen zwischen mexikanischen Drogenbanden sind in den vergangenen vier Jahren mehr als 25.000 Menschen ums Leben gekommen. Erst am Wochenende wurde bei der Stadt Monterrey ein neues Massengrab mit mindestens 51 Toten entdeckt. Die Polizei geht davon aus, dass die meisten Opfer in den vergangenen zwei Wochen ums Leben kam. Einige haben Schusswunden, andere sind bis zur Unkenntlichkeit verbrannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen