Wahlwerbung stinkt nach Mist

"Gestank aus Washington"

Wahlwerbung stinkt nach Mist

Den Wahlberechtigten in einem kalifornischen Bezirk stinkt die anstehende Kongresswahl schon jetzt gewaltig: "Es ist der Gestank von Washington", steht auf den Teststreifen, die einer Parfümwerbung ähneln und die die Einwohner von Orange County in ihren Briefkästen fanden. Wer sich die Geruchsprobe unter die Nase hält, wird aber von einer weiteren Verwendung am Handgelenk oder gar am Hals absehen: Sie riecht nach Mist.

Hat Tran es übertrieben?
Mit der ungewöhnlichen Wahlwerbung fordert der republikanische Kandidat Van Tran die demokratische Kongressabgeordnete Loretta Sanchez heraus, die sich am nächsten Dienstag zur Wiederwahl stellt.

Bei der anstehenden Wahl versuchen viele Kandidaten, ihre Gegner als Insider aus Washington darzustellen, die sich mehr für die Ränkespiele der Hauptstadt interessieren als für die Interessen ihres Wahlkreises. Doch Tran, bisher Angeordneter im kalifornischen Abgeordnetenhaus, ist wohl der einzige, der zu solch drastischen Gerüchen greift, um den Demokraten ihre Hochburg abzujagen. Die Wahlkampfmanagerin der Amtsinhaberin bezeichnete die Geruchsprobe als Beispiel für schlechten Geschmack.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen