Washington: Tote bei Blutbad auf Marinebasis

USA

Washington: Tote bei Blutbad auf Marinebasis

Washington. Alles ging ganz schnell: Ein Schütze eröffnete im Washington-Stützpunkt der US-Navy mit 3.000 Angestellten am Montag, 8.15 Uhr Ortszeit (14.15 Uhr MEZ), das Feuer. Der Killer, identifiziert als Aaron Alexis (34) aus Ft. Worth (Texas), schoss vom 4. Stock des Gebäudes Nr. 197 auf die Cafeteria im ersten Stock. Danach zog er mordend durch die Korridore des Stützpunktes. Zeugen hörten das Knallen von Schüssen in rascher Reihenfolge. „Dann ging der Feueralarm los und wir rannten panisch zu den Notausgängen“, berichtet ein Augenzeuge im US-TV.

Diashow Washington: Amoklauf auf Navy-Stützpunkt

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

Amoklauf auf Navy-Stützpunkt in Washington

1 / 20


Killer ein Einzeltäter?
Laut Washingtons Bürgermeister Vincent C. Gray tötete Alexis, der früher selbst bei der Marine gedient haben soll, 13 Menschen. Er starb in einem heftigen Feuergefecht mit der Polizei. TV-Kameras fingen dramatische Szenen ein, als sich Kommandos von Helikoptern aufs Dach des Gebäudes abseilten.
Die Behörden suchten zunächst nach einem möglichen weiteren Schützen, einem Farbigen mit weißen Haaren an den Schläfen, der Militäruniformen trug. Die Ermittler sahen jedoch mit Alexis einen Einzeltäter. Gray ortete auch vorerst keine „Anzeichen von Terrorismus“.

Schuetze.jpg

Täter war amtsbekannt. Der Amokschütze war 2010 verhaftet worden, als er durch die Decke seiner Wohnung schoss. Erst im Juli soll er Autos beschädigt haben. Alexis soll sich mit einem gefälschten Ausweis Zutritt zum Komplex verschafft haben. (bah)

Autor: (bah)
 

Video zum Thema Tote bei Schießerei auf Navy-Stützpunkt

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten