08. März 2018 12:07
Verrückter Wunsch
Webcam-Girl: Mein bizarrstes Erlebnis
Angela Demir hat eine lange Karriere als Webcam-Girl hinter sich. Nun packt sie aus.
Webcam-Girl: Mein bizarrstes Erlebnis
© oe24

Schon seit über sechs Jahren arbeitet  Angela Demir hinter der Kamera. Nachdem die Argentinierin zuerst eine TV- oder Model-Karriere anstrebte, arbeitet Angela nun für Stripchat, einer der größten Live-Cam-Seiten weltweit. Unter dem Namen Wild Lovely Angel begeistert sie seither regelmäßig die Männerwelt. Im Interview mit dem „Daily Star“ hat die 28-Jährige nun über ihre Karriere ausgepackt.

„Ich habe angefangen Theater zu studieren und hatte auch einen Modelvertrag bei einer berühmten Modelagentur. Dann zog es mich aber zur Webcam-Branche. Es ist klar, dass es mir nicht peinlich ist, mich nackt zu zeigen. Ich denke, es ist etwas so Natürliches und ich sehe es sehr künstlerisch.“

„Vor sechs Jahren habe ich angefangen, als Webcam Girl zu arbeiten. Da ich dabei aber zu wenig Geld verdiente, ließ ich es wieder bleiben. Dann recherchierte ich aber mehr und fand eine bessere Stelle“, so die junge Argentinierin.

Viele ihrer Kunden sind dabei verheiratet, berichtet Angela. „Ich glaube nicht, dass das falsch ist, denn Caming ist zunächst nur eine virtuelle Welt. Models sind Teil einer Fantasie, von der ich glaube, dass wir alle eine geheime Welt in uns haben. Menschen, die in einer langen Beziehung sind, müssen den notwendigen Funken finden, um sie in Gang zu halten, und wir Webcam-Girls können diesen Funken spenden. "

Dabei hat Angela natürlich auch einiges erlebt, am verrücktesten war dabei ein Kunde. „Ein Mann trug Hundehalsbänder um seinen Hals mit Hundefutter auf seiner Zunge. Er hat nicht mal Hallo gesagt, er hat sich nur wie ein Hund benommen und wollte wie ein Hund behandelt werden, ihm Befehle geben und ihm sagen, er soll den Mund halten.“, so die 28-Jährige zum „Daily Star“