Wie ein Pilot ein ganzes Flugzeug zum Weinen brachte

Emotionale Reise

Wie ein Pilot ein ganzes Flugzeug zum Weinen brachte

Diesen Flug werden die Passagiere wohl nie vergessen. Nach der Landung in Oklahoma City, USA begann nicht wie sonst üblich der Trubel, sondern der Pilot sprach noch einmal zu seinen Fluggästen und bat sie, ausnahmsweise ruhig sitzen zu bleiben. Der Grund: Sie sollten eine Schweigeminute abhalten. Als einige aus dem Fenster blickten, verstanden sie, wieso.

Wie der Pilot erklärte, wurde in der Maschine der Sarg der gefallenen Soldatin Brooke Newton transportiert. Beim Blick nach draußen sahen die Menschen die trauernden Eltern von Brooke. Über den Sarg gebeugt, ließen sie ihrer Trauer freien Lauf. Ein Anblick, der alle emotional sehr berührte.

Der Passagier Mike Helms hielt die bewegende Szene in einem Foto fest und erzählte die Geschichte auf Facebook. „Als ich mich im Flugzeug umschaute, sah ich zu meiner Überraschung: Fast jeder im Flugzeug weinte.“

Eine muslimische Frau mit Kopftuch habe mit Tränen in den Augen versucht, die Person neben sich zu beruhigen. Helms beschrieb das Erlebnis als besonders: „In dieser Nacht habe ich keine Trennung [zwischen den Kulturen] gesehen. Ich habe Amerikaner gesehen, die ihrer Landsfrau Respekt gezollt haben. Einer Frau, die ihr Leben für mich, dich und deine Freiheiten gegeben hat.“.

Das Posting ging viral. Auf Facebook haben 400.000 User darauf reagiert und über 350.000 Mal wurde es geteilt. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen