Witwen-Dorf: Männer sterben auf Highway

Indien

Witwen-Dorf: Männer sterben auf Highway

Das Dorf Peddakunta in Indie liegt direkt am Highway 44. Wenn die Bewohner des Dorfes zur Verwaltung möchten, müssen sie den Highway überqueren. Diese Überquerung endet meistens tödlich.

Mittlerweile sind alle zeugungsfähigen Männer des Dorfes tot, da sie die Überquerung der vierspurigen Schnellstraße nicht überlebt haben. In Indien wird Peddakunta auch das „Dorf der Witwen“ genannt, da das Verhältnis zwischen Frauen und Männern nicht mehr ausgeglichen ist.

Die Straße wurde vor 9 Jahren gebaut und seither starben 25 männliche Dorfbewohner. Heute gibt es nur mehr Frauen, Kinder und alte Menschen in dem Dorf. Anträge einen Tunnel unter der Straße oder ein Brücke zu bauen, blieben bis jetzt ungehört von der indischen Regierung.

201510124592.jpg © AFP

Indiens Straßen gelten als die gefährlichsten der Welt. Sie sind eng, kurvig, ohne Seitenbegrenzungen oder Leitplanken, und voller Schlaglöcher. Jährlich sterben 230 000 Menschen auf Indiens Straßen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen