Zoo in Shanghai: Tiger tötet Pfleger

Leblos im Käfig

© AP

Zoo in Shanghai: Tiger tötet Pfleger

Im Zoo von Shanghai hat ein Tiger einen Tierpfleger angefallen und tödlich verletzt. Wie örtliche Medien berichteten, wurde der etwa 50 Jahre alte Mann am Samstag in der Früh im Käfig des Raubtieres gefunden. Er starb kurze Zeit später. Zunächst war unklar, warum der Tierpfleger den Käfig betreten hatte. Der Zoo bestätigte den Todesfall, ohne Einzelheiten mitteilen.

Bär beißt Frau zwei Finger ab
Ein weiterer blutiger Zwischenfall wird aus den USA vermeldet. Ein Bär hat in einem Zoo eine Besucherin in die Hand gebissen. Die 47-Jährige verlor bei dem Zwischenfall in Manitowoc im US-Bundesstaat Wisconsin den Daumen und den Zeigefinger, zwei weitere Finger wurden teilweise abgetrennt.

Die Frau hatte nach Angaben der Polizei am Freitag Absperrungen und Warnschilder ignoriert und ihre Hand in das Gehege gestreckt, um das Tier, einen Asiatischen Schwarzbären, zu füttern. Auch ihr Freund wurde gebissen, als er ihr zur Hilfe kommen wollte. In einer Pressemitteilung des Bürgermeisteramts hieß es, offenbar sei Alkohol im Spiel gewesen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen