Zu hohe Absätze: Schülerin heimgeschickt

Schule in Frankreich

© APA/dpa

Zu hohe Absätze: Schülerin heimgeschickt

Zu kurze Röcke und zu weite Ausschnitte sind Lehrern schon länger ein Dorn im Auge. Doch in Südfrankreich ist nun ein 14-jähriges Mädchen nach Hause geschickt worden, weil es mit Stöckelschuhen zum Unterricht kam. "Schulordnung nicht beachtet, keine korrekte Kleidung durch zu hohe Absätze", stand im Klassenbuch seiner Tochter Ines, wie ihr Vater berichtete. Dabei sei in der Schulordnung gar nicht von zu hohen Absätzen die Rede, eine Obergrenze gebe es schon gar nicht.

Nachdem der Vater von Ines sich bei der Schulleitung beschwert hatte, mussten auch andere Mädchen mit Stöckelschuhen nach Hause gehen, um sich umzuziehen. Schulleiter Antoine Crouchandeu hält trotz des Protests an seiner Linie fest: Er will Mädchen mit zu hohen Absätzen weiterhin aus dem Klassenzimmer werfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen