Zugcrash fordert Toten bei Neapel

Zu schnell unterwegs

© AP Photo

Zugcrash fordert Toten bei Neapel

Ein Regionalzug entgleiste am Freitag unweit von Neapel. Bei diesem schlimmen Unglück kam ein Mensch dabei ums Leben, 30 weitere wurden verletzt. Die definitiven Ursachen des Unfalls sind noch unklar.

Überhöhte Geschwindigkeit
Der Zug der Regionalbahn "Circumvesuviana" verbindet Pompeji, Herculaneum und Sorrent mit Neapel. Der Unfall ereignete sich im Viertel Gianturco im Osten von Neapel. Zeugen berichteten, dass der Zug viel zu schnell fuhr, während zeitgleich an der Strecke Wartungsarbeiten durchgeführt wurden.
Durch den Unfalls kam es in weiterer Folge zu erheblichen Problemen im Bahnverkehr.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen