Zusteller hinterlässt Paket ... auf dem Dach

Einfallsreicher Angestellter

Zusteller hinterlässt Paket ... auf dem Dach

London - Manche Leute machen es sich wirklich einfach: Ein Mitarbeiter eines Paketdienstes sollte in Hove (England) eine Sendung ausliefern. Aber nachdem der Empfänger nicht anwesend war, warf der Angestellte von myHermes das Paket aufs Dach.

Benjamin Ward (34) hatte ein paar Klamotten für seinen Sohn gekauft und erwartete sehnlichst das Paket. Aber als er nun nach Hause kam, wollte er seinen Augen nicht trauen: Auf dem Dach lag ein Paket. Dann entdeckte der 34-jährige ziemlich irritiert einen Benachrichtigungszettel und las: "Ist auf dem Dach hängengeblieben. Sorry."

Empfänger twittert das Paket auf dem Dach
Nach wenigen Augenblicken erlangte Ward seine Fassung weder, knipste das Dach-Paket und den Zettel und twitterte: "Danke @myhermes, dass ihr das Paket so zugestellt habt. Es ist nun 7 Meter hoch auf dem Dach. Ihr habt Euch wirklich super darum gekümmert." Sein Tweet wurde von Hunderten gelesen - viele meldeten sich bei ihm.

myhermes meldet sich auf Twitter
Nach einiger Zeit schrieb auch die Paket-Firma und entschuldigte sich für das Verhalten ihres Mitarbeiters und versprach mit dem betreffenden Kollegen zu reden. Doch es kam noch besser: 45 Minuten später meldete sich ein weiterer myHermes-Mann über Twitter. Der Dach-Zusteller wäre wieder auf dem Weg zu Ward - mit einer Leiter! Ward lieh dem Dach-Paket-Werfer zusätzlich seine Harke und tatsächlich: Wenig später hielt der Brite seine Bestellung in Händen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Es gibt neue Nachrichten