Zwei PKK-Mitglieder in Deutschland verhaftet

Türkei

Zwei PKK-Mitglieder in Deutschland verhaftet

In Berlin und Bremen sind zwei mutmaßliche Mitglieder der in der Türkei verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung verhaftet worden. Den Männern wird vorgeworfen, bei Kurden in beiden Städten teils unter Drohungen Gelder für den Kampf der PKK eingetrieben zu haben, wie Staatsanwaltschaft und Polizei in Berlin am Dienstag mitteilten.

Der 52-jährige Ali D. wird zudem verdächtigt Gebietsverantwortlicher der PKK in Bremen zu sein. Zuvor soll er die gleiche Funktion in Berlin ausgeübt haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen