Sonderthema:
Zwei Tote bei Grubenunglück in Chile

Illegale Mine

© APA

Zwei Tote bei Grubenunglück in Chile

In der gleichen nordchilenischen Region, in der vergangenen Monat 33 Bergleute unter aufsehenerregenden Umständen gerettet wurden, hat es am Montag erneut ein Minenunglück gegeben. Nach Angaben der Polizei kamen dabei zwei Arbeiter ums Leben. Es sei ihr erster Arbeitstag gewesen. Ein dritter Bergmann erlitt Augenverletzungen. Die Ursache könnte nach vorläufigen Untersuchungsergebnissen eine verfrühte Dynamitexplosion gewesen sein.

Illegale Mine
Die chilenische Aufsichtsbehörde für Bergwerke gab bekannt, es habe sich um eine illegale Mine gehandelt. "Wir wussten nicht, dass sie existiert", sagte ein Behördenvertreter. Die Kontrolle der Bergwerke in der großen und abgelegen Wüste Atacama ist löchrig.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen