Mit oe24 LIVE durch die Nacht

Herbert Bauernebel aus NY

Mit oe24 LIVE durch die Nacht

Herbert Bauernebel berichtet LIVE

03:55
 

Islamischer Staat nahm Treueschwur von Boko Haram an: Die Extremisten-Miliz Islamischer Staat (IS) hat die Gefolgschaft der afrikanischen Islamistengruppe Boko Haram angenommen. "Unser Kalif, Gott schütze ihn, hat den Treueschwur unserer Brüder der Boko Haram akzeptiert", erklärte ein IS-Sprecher am Donnerstag in einer Audiobotschaft im Namen von Abu Bakr al-Baghdadi. Damit eröffne sich für Muslime, die sich nicht dem IS in Syrien oder dem Irak anschließen könnten, eine neue Möglichkeit "in das Land des Islams auszuwandern und zu kämpfen". In der Botschaft wurden Berichte über Erfolge der IS-Gegner als falsch zurückgewiesen. Es seien "lediglich einige Dörfer" zurückerobert worden. Während die Feinde des IS Städte im Irak einnehmen wollten, nehme die Organisation westliche Städte ins Visier - "Paris vor Rom", erklärte der Sprecher.

02:47
 

Vulkan Turrialba auf Costa Rica ausgebrochen

Auf Costa Rica ist am Donnerstag der Vulkan Turrialba ausgebrochen. Nach Angaben der Behörden wurde der internationale Flughafen der Hauptstadt San Jose geschlossen, der etwa 80 Kilometer vom Ort des Vulkans entfernt liegt. Die Flüge wurden wegen mangelnder Sicht gestrichen. Demnach erreichten die Aschewolken, die der Turrialba ausstieß, auch die Hauptstadt. Die Behörden ordneten außerdem die Evakuierung von Dörfern im Umkreis von zwei Kilometern des Vulkans an. Mehrere Schulen schickten die Schüler nach Hause. Die Menschen in San Jose wurden aufgefordert, ihre Augen vor der Asche zu schützen. Der knapp 3340 Meter hohe Turrialba hatte in den vergangenen Tagen bereits kleinere Aktivitäten gezeigt.

01:44
 

Nach Brand in russischem Einkaufszentrum: Zehn Tote gefunden: Nach dem Brand und Teileinsturz eines Einkaufszentrums in der russischen Großstadt Kasan ist die Zahl der Todesopfer bis Freitag früh auf zehn gestiegen. Das teilte der Zivilschutz in der Wolga-Stadt rund 800 Kilometer östlich von Moskau nach Angaben der Nachrichtenagentur TASS mit. Vermisst werden weiterhin bis zu 25 Menschen, wie Behördensprecher Igor Panyschin sagte. Der Brand in der Hauptstadt der Teilrepublik Tatarstan war am Mittwoch aus zunächst ungeklärten Gründen ausgebrochen. In Russland kommt es wegen Verstößen gegen Sicherheitsbestimmungen immer wieder zu tödlichen Unfällen.

01:09
 

EU blockiert Vertrag über Ausbau von AKW Paks in Ungarn: Die EU-Kommission blockiert ein Abkommen zwischen Budapest und Moskau über den Ausbau des einzigen ungarischen Atomkraftwerks, berichtete die britische Wirtschaftszeitung "Financial Times" (Freitagausgabe). Budapest dementierte am Donnerstagabend umgehend. Die EU-Kommission folge damit der Stellungnahme der Europäischen Atomenergiebehörde Euratom, schrieb das Blatt unter Berufung auf drei Quellen aus Verhandlungskreisen. Diese habe sich gegen das Vorhaben Ungarns gestellt, "ausschließlich aus Russland Atomenergie zu importieren". Bei einem Treffen vergangene Woche in Brüssel hätten sich die EU-Kommissare gegen den Ausbau des Atomkraftwerks Paks gestellt, berichtete die "Financial Times". Das AKW liegt an der Donau, rund 120 Kilometer südlich von Budapest.

00:42
 

Rassistischer Moderator: “Michelle Obama ließ mich feuern!”

Der Mann hat Nerven: Zuerst beleidigte der Moderator des spanischen Kanals “Univision”, Rodner Figueroá, First Lady Michelle Obama, indem er ihr Aussehen mit den Darstellern aus dem Film “Planet der Affen” verglich. Prompt vom Sender gefeuert, schiebt er nun auch noch Mrs. Obama die Schuld in die Schuhe: Das Büro der Präsidenten-Frau hätte seinen Blauen Brief verlangt, so der geschasste TV-Mann.

23:51
 

Boston-Bomber-Prozess: So entkam Geschäftsmann dem Car-Jacking: Wieder dramatische Zeugenaussagen beim Mordprozess gegen Marathon-Bomber Dschochar Zarnajew (21) in Boston: Der chinesische Geschäftsmann Dun Meng berichtete über die 90 Minuten Horror, als der Angeklagte und sein später getöteter Bruder Tamerlan Mengs Auto überfielen und mit ihm als Geisel flohen. Die Terror-Brüder hielten ihm eine Pistole an, gaben offen zu, dass sie vier Tage zuvor die Bomben an der Ziellinie des Boston-Marathons zündeten. “Ich bin für die Boston-Explosionen verantwortlich und habe einen Cop getötet”, sagte Dschochar. Er nahm Meng die Kreditkarte ab und hob Geld ab. Als sie bei einer Tankstelle hielten, sah Meng seine Chance zur Flucht. Er öffnete mit einer Hand den Sicherheitsgurt, mit der anderen die Türe – und rannte davon. Eine Überwachungskamera hatte die dramatische Szene festgehalten. Dann rief er den Notruf 911.

22:58
 

US-Senator McCain kritisiert deutschen Außenminister im Iran-Streit: Der einflussreiche US-Senator John McCain hat den deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier in scharfen Worten angegriffen. Er reagierte damit auf Kritik von Steinmeier an McCain und 46 weiteren republikanischen Senatoren, weil diese in einem Schreiben an den Iran die Atomverhandlungen der US-Regierung in Zweifel zogen. "Der deutsche Außenminister ist derselbe Typ, der es mit seiner Regierung ablehnt, dem Vorgehen (des russischen Präsidenten) Wladimir Putins, der in diesem Moment Ukrainer abschlachtet, irgendwelche Schranken zu setzen", erklärte der ehemalige Präsidentschaftskandidat am Donnerstag vor Journalisten in Washington. "Er ist nicht glaubwürdig." McCain warf Steinmeier vor, ein Anhänger der Beschwichtigungspolitik zu sein, mit der die britische Regierung in den 30er-Jahren vergeblich versuchte, durch Zugeständnisse an Hitler einen Krieg in Europa abzuwenden.

22:48
 

Wieder Ebola-Patient in die USA gebracht

Ein Mitglied eines Hilfsteams hat sich in einem Behandlungszentrum in Sierra Leone mit dem Todesvirus infiziert, am Freitag soll der Patient mit einer Spezialmaschine in der Klinik des “National Institute for Health” (NIH) in Bethesda (Maryland) eintreffen. Die Identität des elften, in den USA behandelten Patienten wurde vorerst nicht veröffentlicht. Beim schlimmsten Ebola-Ausbruch aller Zeiten wurden 24.340 Menschen in Westafrika infiziert, über 10.000 starben.

22:25
 

Bin-Laden-Schütze landet Job als “Fox News”-Kommentator: Ex-Navy-SEAL Rob O´Neill hatte im Vorjahr in einer Reihe an TV-Interviews enthüllt, dass er beim Sturm auf das Bin-Laden-Versteck in Abbottabad (Pakistan) 2011 die Todesschüsse auf den Al-Kaida-Terrorführer abgefeuert hatte. Der Elitesoldat, der bei 400 Kampfmissionen rund um die Welt eingesetzt war, wurde wegen dem Gang an die Öffentlichkeit von Kameraden heftig kritisiert. Nun landete er einen Job beim Sender “Fox News”. O´Neill soll als Experte für Militäreinsätze im TV-Studio eingesetzt werden. “Fox News”-Chef Roger Ailes bezeichnete den Mann als “Helden”.

22:11
 

Frozen 2: Disney bestätigt Rückkehr von Anna und Elsa

Der erfolgreichste Animationsfilm aller Zeiten erhält eine Fortsetzung: Das Filmstudio Disney gab bekannt, dass bereits an Frozen 2 gearbeitet werde. Auf Twitter tönte das Studio mit Humor: “Die Wettervorhersage: Wir erwarten Winterwetter! Disney arbeitet an Frozen 2” Für Fans von Prinzessin Anna und (Eis)Königin Elsa dürfte die Nachricht für Euphorie rund um die Welt sorgen. Laut dem Chef der Disney- und Pixar-Studios, John Lasseter, hätten die Frozen-Macher Jennifer Lee und Chris Buck bereits eine “tolle Idee” für eine Sequel. Frozen hatte weltweit 1,27 Milliarden Dollar eingespielt.

Mehr Infos von unserem US-Korrespondenten Herbert Bauernebel auf AmerikaReport.com.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.