Mit oe24 LIVE durch die Nacht

Herbert Bauernebel aus NY

Mit oe24 LIVE durch die Nacht

Herbert Bauernebel berichtet LIVE

03:55
 

Astronauten zu Ein-Jahresmission auf ISS eingetroffen

Zur längsten Mission auf der Internationalen Raumstation sind zwei Raumfahrer in der Nacht auf Samstag auf der ISS eingetroffen. Der Amerikaner Scott Kelly und der Russe Michail Kornijenko sollen ein ganzes Jahr auf dem Außenposten der Menschheit arbeiten - doppelt so lange wie üblich. Die beiden waren in der Nacht mit einer Sojus-Kapsel vom Weltraumbahnhof Baikonur in der kasachischen Steppe aus gestartet. Das Andockmanöver lief ohne Probleme, um 2.33 Uhr deutscher Zeit funkte die NASA: "Kontakt: Die beiden sind angekommen!"

02:50
 

Mindestens neun Tote bei schweren Unwettern in Ecuador: Bei heftigen Unwettern im Süden von Ecuador sind mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Nach schweren Regenfällen sei in der Stadt Loja ein Haus eingestürzt und habe eine Familie unter sich begraben, teilten die Rettungskräfte am Freitag auf Twitter mit. Die zwei Erwachsenen und vier Kinder konnten nur noch tot geborgen werden. Im Strandort San Pablo, 70 Kilometer westlich von Guayaquil, sind weitere drei Menschen im Meer ertrunken, wie die Nachrichtenagentur Andes berichtete Rund 50 Fischerboote sind wegen des hohen Wellengangs an der Küste zerschellt. Die Flüsse Zamora und Malacatos traten über die Ufer und überfluteten Straßen, Häuser, Schulen und Tankstellen, wie die Zeitung "El Comercio" berichtete. An den Rettungsarbeiten beteiligten sich demnach die Streitkräfte, die Feuerwehr und die Polizei.

150327_flood.jpg

Überschwemmte Straßen

01:58
 

Syriens Armee und Hisbollah umstellen Grenzstadt zum Libanon

Im Kampf gegen Rebellen hat die syrische Armee einem Insider zufolge die Stadt Sabadani an der Grenze zum Libanon umstellt. Dabei seien die Streitkräfte von Kämpfern der radikalislamischen Hisbollah unterstützt worden, verlautete am Freitag aus libanesischen Sicherheitskreisen. Der Hisbollah-Sender Al-Manar zeigte Aufnahmen von Kämpfern, die mit schweren Waffen ausgerüstet waren, sowie die Leiche mindestens eines Gegners. Die syrische Armee und Aufständische haben sich in der Bergregion nördlich der Hauptstadt Damaskus wiederholt Gefechte geliefert. Zu den Rebellengruppen in der Gegend gehört die sunnitische Nusra-Front, die ein Ableger von Al-Kaida ist. Staatschef Bashar al-Assad gehört dagegen den Alawiten an, die den Schiiten nahestehen. Auch die Hisbollah ist eine schiitische Organisation. Sie wird wie Assad vom Iran unterstützt.

00:56
 

Präsidentschaftswahl in Togo nach Oppositionsbeschwerde verschoben: Nach Einsprüchen der Opposition gegen die Abstimmungsunterlagen ist die Präsidentschaftswahl im westafrikanischen Togo auf den 25. April verlegt worden. Der ursprünglich für den 15. April vorgesehene Urnengang werde um zehn Tage verschoben, teilte die Regierung am Freitag im Staatsfernsehen mit. Grundlage sei ein Dekret von Staatschef Faure Gnassingbe. Die Westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft hatte die Verschiebung am Dienstag gefordert, nachdem die Opposition und zivilgesellschaftliche Gruppen Einsprüche vorgebracht hatten. Sie bemängelten "gravierende" Unregelmäßigkeiten im Wählerverzeichnis.

00:26
 

Knox-Prozess in Rom mit doppeltem Freispruch zu Ende: Fast siebeneinhalb Jahre nach dem Mord an der britischen Austauschstudentin Meredith Kercher ist ein spektakulärer Justizkrimi mit einem doppelten Freispruch zu Ende gegangen. Das oberste Gericht in Rom hat am Freitagabend letztinstanzlich die beiden Angeklagten, die US-Bürgerin Amanda Knox und ihren Ex-Freund Raffaele Sollecito, wegen Mangels an Beweisen freigesprochen. Das Kassationsgericht, die letzte und dritte Instanz im italienischen Strafsystem, kippte somit das im Jänner 2014 gefällte Urteil eines Berufungsgerichts in Florenz, mit dem die 27-jährige Knox zu 28 Jahren und Sollecito zu 25 Jahren Haft verurteilt worden waren. Damit ging der fünfte Prozess im Fall Kercher zu Ende, der international für Aufsehen gesorgt hatte.

00:08
 

Alligator-Angst: Das Monster vom 8. Loch kehrt zurück! Ein drei Meter langer Riesenalligator wurde berühmt, als er sich am Grün des 8. Loches des “Myakka Pines Golf Club” in Florida ausrastete und sich sichtlich nicht stören ließ von nahen Golfern. Jetzt kehrte das Ungetüm zurück – hungrig diesmal: Auf neuen Aufnahmen ist das Reptil beim Verzehr einer Schildkröte am Golfplatz zu sehen…

23:35
 

Fitch stuft Griechenland mitten im Zittern um neue Hilfen herab: Die Ratingagentur Fitch hat die Bonitätsnote des pleitebedrohten Euro-Staates Griechenland herabgestuft. Die Kreditwürdigkeit werde nun mit CCC benotet, teilte Fitch am Freitag mit. Bisher stand Griechenland auf B. Fitch verwies zur Begründung darauf, dass das Land von den Kapitalmärkten weitgehend abgeschnitten ist. Außerdem sei unklar, ob die internationalen Gläubiger rechtzeitig neue Finanzhilfen freigäben. Das Vertrauen von Investoren, Verbrauchern und Sparern sei beschädigt. Das habe nahezu mit Sicherheit die wirtschaftliche Erholung gestoppt.

22:55
 

Kate absolviert vermutlich letzten Auftritt vor Geburt

Gemeinsam mit ihrem Ehemann Prinz William hat Herzogin Kate am Freitag ein Hilfsprojekt für Jugendliche in London besucht - ihr vermutlich letzter öffentlicher Auftritt vor der Geburt des zweiten Kinds. "Wir haben sie nach dem Termin gefragt, und sie hat Ende April gesagt", sagte Paul Reardon, der mit dem Paar während eines Spaziergangs sprach. "William sagte, er könne die Geburt des Babys kaum abwarten", fügte Reardon hinzu. Kate und William besuchten ein Resozialisierungsprojekt und hörten sich in einer Kirche von Jugendlichen vorgetragene Auszüge aus Musicals an. Die Herzogin von Cambridge ist im achten Monat schwanger. Zum errechneten Geburtstermin macht das Königshaus keine Angaben. Auch ist nicht bekannt, ob ein Junge oder ein Mädchen erwartet wird. Der erste Sohn George, Nummer drei in der britischen Thronfolge, wird am 22. Juli zwei Jahre alt.

22:38
 

Eddie Murphy umgeben von Beautys: Es ist kaum ein Altersunterschied bemerkbar zwischen den beiden Töchtern von Filmstar Eddie Murphy (“Beverly Hills Cop”) und seiner Freundin Paige Butcher. Auf Aufnahmen aus Hawaii marschieren die Töchter Bria (20) und Shayene (20) aus der Brandung, gefolgt von der hübschen Australierin (25). “Toller Urlaub”, kommentierte TMZ.

22:28
 

Intrige: Wurde White-House-Floristin von eifersüchtigen Beratern hinausgeekelt? Sechs Jahre lang hatte die Designerin Laura Dowling (55) mit ihren fantasievollen Blumenarrangements das Weiße Haus behübscht. Doch plötzlich verlor sie den Job, wurde sogar aus der Präsidentenresidenz hinaus eskortiert. Zuerst hieß es, ein Streit über Stilfragen mit First Lady Michelle Obama wäre der Grund für den Jobverlust gewesen. Jetzt berichtet die Daily Mail über “Eifersüchteleien” von Rivalinnen. Gegenüber Freunden hätte sie sich bitter beklagt über ein Klima der langen Messer im Ostflügel, dem Reich der First Lady, hieß es. Sie ließ durchblicken, dass sie zum geeigneten Zeitpunkt die "Wahrheit" enthüllen wolle.

21:54
 

Inferno in New York: Restaurantbesitzer roch Gas vor Explosion

NYPD-Feuerwehrleute im East Village kämpfen immer noch gegen Glutnester in der glosenden Trümmerhalde nach der verheerenden Gas-Explosion im New Yorker East Village. Zwei Menschen gelten als vermisst, 24 Opfer wurden verletzt, vier davon schwer. Eine lecke Gasleitung gilt als Auslöser der gewaltigen Explosion Donnerstagnachmittag, die verheerende Brände auslöste und drei Gebäude zum Einsturz brachte. Für einige Stunden kam in New York mit einer schwarzen Rauchfahne über der Metropole wieder die Terrorangst zurück. Die Schauspielerin der Hitserie Sopranos, Drea de Matteo, verlor ihre Wohnung.

Mehr Infos von unserem US-Korrespondenten Herbert Bauernebel auf AmerikaReport.com.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.