Mit oe24 LIVE durch die Nacht

Herbert Bauernebel aus NY

Mit oe24 LIVE durch die Nacht

Herbert Bauernebel berichtet LIVE

03:55
 

Samsung erwartet bestes Ergebnis seit drei Quartalen

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung rechnet mit einem starken Geschäft in den ersten drei Monaten des heurigen Jahres. Man erwarte, bei der Vorlage der Quartalszahlen das beste Ergebnis seit Mitte 2014 und damit seit drei Quartalen bekannt geben zu können, teilte das Unternehmen am Dienstag in Seoul mit. Samsung will mit einer neuen Generation von Smartphones wieder die Nummer Eins auf dem Handy-Markt werden und den US-Rivalen Apple überholen. Ab Freitag soll das neue Flaggschiff-Modell Galaxy S6 in den Verkauf kommen, von dem Analysten und Investoren sich eine weitere Verbesserung des Geschäfts erwarten.

03:01
 

Angeklagtem im Fall getöteter Muslime in den USA droht Todesstrafe: Im Fall der Erschießung dreier muslimischer Studenten im US-Staat North Carolina droht dem 46-jährigen Angeklagten die Todesstrafe. Wie die Zeitung "Raleigh News and Observer" berichtete, gab der zuständige Richter Orlando Hudson am Montag einem Antrag der Staatsanwaltschaft des Bezirks Durham statt, die Höchststrafe für Craig Hicks fordern zu dürfen. Einer der Ankläger, der stellvertretende Bezirksstaatsanwalt Jim Dornfried, sagte der Zeitung zufolge bei einer Gerichtsanhörung, er fordere die Todesstrafe unter anderem wegen der Grausamkeit der Morde. Hicks ist wegen dreifachen Mordes angeklagt. Ihm wird zur Last gelegt, im Februar in Chapel Hill seinen 23-jährigen Nachbarn Deah Shaddy Barakat, dessen 21-jährige Ehefrau Yusor Mohammad Abu-Salha sowie deren 19-jährige Schwester Razan erschossen zu haben. Anschließend stellte er sich der Polizei.

01:55
 

Sechs Tote bei Unwettern in Haiti

Heftige Regenfälle im bitterarmen Karibik-Staat Haiti haben tausende Häuser beschädigt und den Tod von mindestens sechs Menschen verursacht. Bei Überschwemmungen im Bezirk Delmas in der Hauptstadt Port-au-Prince rissen die Fluten am Wochenende zwei Kinder im Alter von drei und sieben Jahren mit sich, wie die Behörden am Montag mitteilten. Eine 24-jährige Frau starb, als die Mauer einer Kirche auf ihr Haus stürzte. Drei weitere Todesopfer wurden aus dem Hauptstadtbezirk Carrefour gemeldet. Mehr als 8.000 Häuser in der Hauptstadtregion seien durch die ersten heftigen Regenfälle der Regenzeit überflutet worden, erklärte die örtliche Chefin des Zivilschutzes, Nadia Lochard.

00:57
 

Vater und 7 Kinder sterben durch Kohlenmonoxidvergiftung

Zu einem entsetzlichen Unfall kam es in einem Haus im Ort Sommerset (US-Staat Maryland): Sieben Kinder und ein Erwachsener kamen bei einer mutmaßlichen Kohlenmonoxidvergiftung ums Leben. Die Kinder waren zwischen sechs und 16 Jahren alt. Es starb auch ihr Vater. Der Mann war nicht zur Arbeit erschienen, die vom Arbeitgeber alarmierte Polizei entdeckte die Leichen. Aus einem mit Gas betriebenen Generator dürfte das geruchlose und tödliche Gas ausgetreten sein, vermuten die Behörden.

00:44
 

Washington drängt Athen zu Kooperation mit Geldgebern

Die US-Regierung drängt Griechenland zu einer besseren Zusammenarbeit mit seinen Partnern in der Eurozone. Die Führung in Athen müsse die Verhandlungen mit den Vertretern der Geldgeber ernsthaft führen und sich ihnen voll verpflichten, erklärte ein Regierungsmitarbeiter am Montag in Washington. Diese Botschaft habe auch der Staatssekretär für internationale Beziehungen im US-Finanzministerium, Nathan Sheets, bei einem Treffen mit dem griechischen Finanzminister Gianis (Yanis) Varoufakis am Sonntag deutlich überbracht, hieß es in der US-Regierung weiter. Varoufakis hatte in Washington zugesagt, sein Land werde alle im Gegenzug für gewährte Finanzhilfen eingegangenen Verpflichtungen erfüllen. Nach einem Treffen mit der Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, versicherte er zudem, Griechenland sei zu weitreichenden Reformen bereit.

00:05
 

Hisbollah-Anführer: Einigung mit Iran beugt Krieg vor: Der Anführer der radikal-islamischen Hisbollah-Miliz hat die vorläufige Übereinkunft im Streit über das iranische Atomprogramm begrüßt. "Die Einigung, so Gott will, schließt das Schreckgespenst eines Regionalkriegs und Weltkriegs aus", sagte der Chef der vom Iran unterstützten libanesischen Gruppe, Sayyed Hassan Nasrallah, in einem am Montag gesendeten Interview eines syrischen Fernsehsenders. Das Atomabkommen werde ohne Zweifel wichtig für die Region sein. Der "israelische Feind" habe stets mit einer Bombardierung iranischer Atomanlagen gedroht. "Das hätte definitiv zu einem regionalen Krieg geführt." Doch das Atomabkommen werde einen Konflikt verhindern.

23:24
 

116-Jährige starb nach sechs Tagen als älteste Person

Gertrude Weaver aus dem US-Staat Arkansas war erst letzte Woche zur ältesten lebenden Person der Erde ernannt worden. Jetzt starb die Amerikanerin im Alter von 116 Jahren in einem Altersheim. Weaver hatte sich laut der Leiterin des “Silver Oaks Health & Rehabilitation Center” sehr gefreut über das internationale Rampenlicht als älteste Erdenbürgerin, wenn es auch nur kurz währte. Als Rezept für ihr langes Leben nannte sie den freundlichen Umgang mit Mitmenschen. Die älteste Person des Planeten ist nun Jeralean Talley, die in einem Vorort von Detroit lebt und nächstes Monat ebenfalls 116 wird. Es gibt nun nur mehr drei Menschen, die im 19. Jahrhundert geboren sind.

22:59
 

Jennifer Lawrence und Chris Martin weiterhin ein Paar?

Zuletzt hieß es, sie hätten sich getrennt, doch nun wurde der Oscar-Star und der Coldplay-Sänger wieder zusammen nach der Landung in einem Privatjet am Teterboro Airport bei New York gesichtet. Beide waren komplett in schwarz gekleidet – als wären sie am Weg zu einem Begräbnis… “JLaw” trug einen Hut. Chris Martin hatte zuletzt mit Ex Gwyneth Paltrow und den Kindern einen Urlaub verbracht. Lawrence scheint das jedoch offenbar nicht zu stören…

22:49
 

Boston-Bomber: Verteidigung will Todesstrafe abwenden

Im Prozess um den Anschlag auf den Boston-Marathon hat die Verteidigung des überlebenden mutmaßlichen Attentäter Dzhokhar Tsarnaev am Montag in ihrem Schlussplädoyer die Beteiligung des 21-Jährigen eingeräumt. Sie versucht aber vor allem, die Todesstrafe zu vermeiden. Die Staatsanwaltschaft hatte den Angeklagte zuvor als islamistischen Terroristen dargestellt. Dieser hatte formal auf nicht schuldig plädiert, seine Anwältin Judy Clarke erklärte aber: "Lasst uns ehrlich damit umgehen, was die Beweise tatsächlich zeigen". Dzhokhar Tsarnaev sei ein Heranwachsender gewesen, der von der "Leidenschaft und den Einstellungen" seines älteren Bruders mitgerissen worden sei. "Wir bitten nicht darum, das Verhalten zu entschuldigen. Aber lasst uns die unterschiedlichen Rollen anschauen", sagte die Anwältin den Geschworenen. Während der rund einmonatigen Verhandlung hatte Clarke nur vier Zeugen aufgerufen, während aufseiten der Staatsanwaltschaft 92 Zeugen aussagten. Tsarnaev hatte die Ausführungen der Staatsanwaltschaft weitgehend regungslos verfolgt. Die Strategie der renommierten Strafverteidigerin zielt offenbar ganz darauf ab, die drohende Todesstrafe für Tsarnaev zu verhindern.

22:29
 

Berühmter Botox-Arzt der Superstars erhängte sich

Dr. Fredric Brandt war einer der berühmtesten Hautärzte Amerikas, mit seinen Botox-Spritzen und Therapien machte er Stars wie Sängerin Madonna, TV-Persönlichkeit Kelly Ripa oder Model Stephanie Seymour jünger. Jetzt wurde der Stararzt erhängt in seiner Villa in Miami entdeckt. Die Polizei ist überzeugt, dass es sich um einen Selbstmord handelt. Brandt soll am Boden zerstört gewesen sein, nachdem ein Charakter in der Netflix-Show “Unbreakable Kimmy Schmidt” offenbar nach seinem Vorbild geschaffen wurde. Seine Ähnlichkeit mit der Witzfigur Dr. Franff in der Show ist tatsächlich unübersehbar. Die Persiflage soll den Arzt arg gekränkt haben, berichtet die “Daily Mail”. Brandts Publizist verlautete nur, dass der “Doc” wegen einer “Krankheit” starb. Für Montag war eine Autopsie angesetzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum