Romney macht Rückzieher Romney macht Rückzieher

Bauernebel-Blog

© AP Photos

© Reuters

Romney macht Rückzieher

Washington. Der Skandal um die Beleidigung der halben Nation durch Mitt Romney erschüttert den US-Wahlkampf: Der Republikaner hatte 47 Prozent der US-Bürger als „Obama-Jünger“ diffamiert, die keine Steuern zahlen, sich als „Opfer“ sehen und vom Staat aushalten lassen.

Obama konterte in der „Late Show“ von David Letterman. Er führte aus, dass 2008 47 Prozent Rivalen John McCain wählten: „Ich schwor am Tag eins im Oval Office, dass ich ihre Stimme hören würde, obwohl sie mich nicht wählen.“

Skandal
Romney hatte auch erklärt, sich um Menschen, die seine Politik ablehnen, nicht scheren zu wollen. Die Affäre setzt Romney zu: Er verdammte auch die Palästinenser, die „kein Interesse“ am Frieden hätten. Er gab Terroristen sogar Tipps: Die USA könnten erpresst werden, wenn Hisbollah eine „dreckige A-Bombe“ nach Chicago schmuggeln würde. Obama führt prompt in Umfragen mit 48 zu 45,4 Prozent.

Mehr von unserem US-Korrespondenten Herbert Bauernebel finden Sie hier auf : www.AmerikaReport.com

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung