Romneys Ryan-Eigentor?

Bauernebel-Blog

© EPA

Romneys Ryan-Eigentor?

Die republikanischen Talking-Heads im US-TV, besonders auf "Fox News", überschlugen sich vor Euphorie über Romneys Kür von Rechtsaußen und "Tea Party"-Liebling Paul Ryan zu seinem "Sidekick" in der Wahlschlacht 2012 gegen Obama: Ryan sei der "Rockstar der Partei", verleihe der Kampagne jugendlichen Elan und Charisma, reiße die Partei aus ihrer Lethargie und Depression während des quälenden Sommer des Pannen-Romneys.

Toll noch dazu all die – wirklich politisch so relevanten – Highlights aus Ryans Privatleben im US-Seichtfernsehen, seinen Waschbrettbauch durch das brutales Fitnessprogramm P90X jeden Tag um 6 Uhr früh in der Kongress-Kraftkammer, das Fangen von Fischen mit bloßen Händen, seiner blonden Frau, die hingebungsvoll in der Kleinstadt Janesville (wo Amerika noch Amerika ist) drei süße Kinder großzieht. Wegen Ryans augenscheinlichem Charme wurde sein Starappeal sogar mit Sarah Palin verglichen, nur sei er ausgestattet mit einem funktionierenden Gehirn und habe weniger Leichen im Keller.  

Doch hinter den Kulissen herrscht bei republikanischen Strategen Alarmstimmung, gar Resignation: Romney habe mit Ryans Wahl seine allerletzten Chancen verspielt, schäumen einige hinter vorgehaltener Hand laut einem brisanten Report in "Politico.com". Warum? Mit der Kür des rechten Parteiideologen machte Romney das Rennen endgültig zur "Choice Election", einen Wettstreit zwischen zwei fundamental unterschiedlichen Kursen für Amerika. Romney und Ryan wollen das Sozialnetz kappen, die Rolle des Staates zurückdrängen, setzten auf entfesselte Marktkräfte, "Corporate America" und die reichen Eliten für die Ankurbelung der Wirtschaft. Obama argumentiert für eine stärkere Regierungsrolle zur Sicherung der Chancengleichheit, will so vor allem die Mittelklasse stärken. Bisher gewinnt er die meisten Argumente in diesem "Choice"-Wahlkampf: Die meisten Amerikaner durchschauen, wie hohl die Republikaner-Mantra von den "freien Marktkräften" und dem "Runtertröpfeln" des Reichtums weniger auf alle Bevölkerungssegmente klingt - vor allem nachdem die Einkommensschere seit Reagan immer weiter auseinanderklafft und die Mittelklasse strauchelt. Stichwort: 99 Percent! 

Weit bessere Chancen hätte Romney wohl mit einer "Referendum-Wahl", einer Art Abstimmung über Obamas erste Amtszeit, von der selbst viele Fans enttäuscht sind. Die kann er nun endgültig vergessen.

Durch Ryans Wahl rückt der Hauptfokus der Wahldebatte auch weg vom wichtigsten Thema – der latenten Jobkrise. In den Mittelpunkt rückten nun Budget-Fragen, für Obama mit Billion-Dollar-Defiziten in Serie kein angenehmes Thema, doch am Ende wohl nicht wahlentscheidend. Und am verheerendsten sind für Romney Ryans Ideen zur Reform der Altenkrankenversicherung "Medicare", wo er die derzeit garantierte ärztliche Betreuung von Über-65-Jährigen durch ein Gutscheinprogramm zum Kauf teuerer Privatversicherungen ersetzen will. Wie Romney nun den wahlentscheidenden "Pensionisten-Staat" Florida gewinnen will, ist völlig schleierhaft.  

Für viele GOP-Strategen galt Romneys Niederlage bisher als "wahrscheinlich", mit Ryan an der Seite halten sie viele für "sicher".  

Mehr von unserem US-Korrespondenten Herbert Bauernebel finden Sie hier auf AmerikaReport.com

Autor: Herbert Bauernebel, USA
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Afghane wird zum stillen Helden von München
Amoklauf Afghane wird zum stillen Helden von München
Ein 20-jähriger Flüchtling aus Afghanistan bot 200 Menschen Schutz 1
Schießerei in Berliner Krankenhaus - Arzt tot
Deutschland Schießerei in Berliner Krankenhaus - Arzt tot
Ein Arzt wurde tödlich verletzt - der Täter richtete sich selbst. 2
Aids-Infizierter entjungferte 100 Mädchen
Bezahlt Aids-Infizierter entjungferte 100 Mädchen
Der 40-Jährige hatte auf Wunsch der Eltern mit mehr als 100 Mädchen geschlafen. 3
ISIS bekennt sich zu Anschlag in Kirche
Pfarrer geköpft ISIS bekennt sich zu Anschlag in Kirche
Neuer Terror-Anschlag in Frankreich: EIn Pfarrer wurde geköpft. Die Tat wurde von den Attentätern sogar gefilmt. 4
Ganze Familie stirbt bei Horror-Crash
Am Gotthardtunnel Ganze Familie stirbt bei Horror-Crash
Vier Tote - Ein Verletzter - Das Auto wurde zwischen zwei Lastwagen zerquetscht. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
"Solar Impulse 2" beendet Weltumrundung
Sonnenflieger "Solar Impulse 2" beendet Weltumrundung
Der Sonnenflieger "Solar Impulse 2" hat seine Reise um die Welt nach über einem Jahr in Abu Dhabi beendet.
US-Demokraten haben den Hut auf
Philadelphia US-Demokraten haben den Hut auf
Auf dem Parteitag der Demokraten von US-Präsident Barack Obama stechen die kreativen Kopfbedeckungen einiger Teilnehmer ins Auge. Es ist eine Hutschau mit Tradition.
Wut-Arzt verliert die Ärzte-Lizenz
DDr. Thomas Unden Wut-Arzt verliert die Ärzte-Lizenz
In meiner Ordination werden von mir keine Asylanten angenommen.“ Mit diesem Aushang löste der Floridsdorfer praktische Arzt DDr. Thomas Unden im Jänner einen handfesten Skandal aus. Er zog dann noch über Politiker her, die er ebenfalls nicht behandeln würde, und schimpfte auch auf Facebook öffentlich über „Asylanten“ und Politiker.
Aids-Infizierter entjungfert 100 Mädchen
Afrika Aids-Infizierter entjungfert 100 Mädchen
Aids-Infizierter entjungfert 100 Mädchen
Geiselnehmer musste Fußfessel tragen
Terror in Kirche Geiselnehmer musste Fußfessel tragen
Neue Erkenntnisse aus Frankreich: Einer der beiden islamistischen Angreifer auf eine katholische Kirche in der Normandie war der französischen Polizei bekannt. Der 19-Jährige sei eng überwacht worden, nachdem er im vergangenen Jahr zwei Mal vergeblich versucht habe, nach Syrien zu gelangen.
Mischt sich Russland in US-Wahlkampf ein?
US-Wahl Mischt sich Russland in US-Wahlkampf ein?
Gehackte E-Mails deuten darauf hin, dass die Parteiführung der Demokraten in den USA Hillary Clinton gegenüber ihrem linken Konkurrenten Bernie Sanders bevorzugte.
Harting kritisiert IOC-Präsident Bach
Deutschland Harting kritisiert IOC-Präsident Bach
Harting kritisiert Bach als "Teil des Doping-Systems".
Clinton zur Präsidentschaftskandidatin gekürt
US-Wahl Clinton zur Präsidentschaftskandidatin gekürt
Sanders darf den Sieg seiner innerparteilichen Ex-Konkurrentin verkünden.
Debatte über Sicherheit
Deutschland Debatte über Sicherheit
Nach den Anschlägen der vergangenen Tage fordert die bayrische Regierung mehr Polizei, mehr Überwachung im Internet und schnellere Abschiebungen.
Michelle Obama hält Rede für Hillary
US-Wahl Michelle Obama hält Rede für Hillary
First Lady Michelle Obama sorgt auf dem Parteitag der US-Demokraten für einen Sturm der Begeisterung.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.