Sonderthema:
Tschüss Wählerinnen!

Bauernebel-Blog

© AP Photo

Tschüss Wählerinnen! "Krieg gegen Frauen"

Wenigstens nannte Senats-Kandidat und "House"-Abgeordneter Todd Akin die Sache mal beim Namen - und offenbarte die mittelalterlichen Ansichten radikaler Republikaner gegenüber Frauen einer nationalen Audienz. Seit Jahren läuft ja der regelrechte Feldzug der Konservativen, angefeuert durch religiöse Eiferer der "Tea Party", gegen Frauenrechte, besonders auf Staaten-Ebene sollten Abtreibungen erschwert, mitunter sogar praktisch verboten werden, sogar die Empfängnisverhütung geriet ins Visier der GOP-Extremisten.

Ihre radikalen Theorien waren jedoch bisher meist nur einer kleinen Schicht politisch Interessierter bekannt, die sich zumindest ab und wann die schrillen Debatten auf den News-Kanälen antun.  

Doch Akins Aussagen vom Wochenende sind für die Partei - und auch ihrem Spitzenkandidaten Mitt Romney ein Super-GAU. 

Akin plauderte in einem TV-Interview da von "legitimen Vergewaltigungen", meinte wohl "wirkliche, echte Vergewaltigungen", deutet damit an, dass es für ihn offenbar verschiedene Grade beim Erzwingen von Geschlechtsverkehr durch Männer gibt... Bei "echten Vergewaltigungen" jedenfalls, und das hätten ihm "Ärzte" verraten, käme es praktisch niemals zu Schwangerschaften, da der "weibliche Körper sich abstelle". Dieser Logik folgend wäre auch die Debatte über ein Verbot von Abtreibungen selbst im Fall einer Vergewaltigung ja eigentlich akademisch. 

Akin bot der Nation – unter dem totalen Medien-Mikroskop zweieinhalb Monate vor den Präsidentschaftswahlen - einen Einblick in die Denkweise dieser Frömmler. Wen kümmern Fakten, wenn auf Anekdoten, Gerüchte und natürlich viel Glauben vertraut werden kann: Tatsächlich werden klarerweise 5 % aller vergewaltigten Frauen schwanger, der exakt gleiche Prozentsatz wie bei jedem einvernehmlichen, ungeschützten Sex-Akt.  

Gleichzeitig wurde Akin für Team Romney zum Albtraum: Ab Montag will die Partei den Obama-Herausforderer mit Hilfe millionenteurer "Stagecraft" in warmen Tönen zeichnen, vor allem wegen der latent hohen Arbeitslosigkeit enttäuschte Wechselwähler von der Wirtschaftskompetenz Romneys überzeugen. Stattdessen stürzte Akin Romney und die Republikaner in eine peinliche Abtreibungsdebatte, offenbarte, wie Obama-Stratege David Axelrod feixte, den "wahren Charakter der Konservativen". Für Team Obama ist der Skandal ein Geschenk des Himmels: Prompt schritt er Montag höchstpersönlich zum Presse-Briefing, dem ersten seit Monaten, und stellte klar: "Vergewaltigung ist Vergewaltigung". Fast genüsslich müssen die Demokraten nun auch das Drama verfolgen, da sich Akin dem Druck der Partei widersetzt und seine Kandidatur fortsetzen will.  

Akin wirft auch ein schiefes Licht auf Romneys "Sidekick" Paul Ryan: Die beiden arbeiteten im Repräsentantenhaus eng zusammen bei Gesetzesentwürfen zum Verbot von Abtreibungen - auch im Fall von Vergewaltigungen. Romney und Ryans frenetische Distanzierungen von ihrem einstigen Parteifreund wirken hohl. Genüsslich rückte die linke "HuffPost" mit dem Titel "RomneyAkinRyan2012" den Frauenfeind an das GOP-Duo heran.  

Obama führt laut CNN-Umfrage bei Frauen mit 9 % Vorsprung, noch deutlicher in anderen Umfragen. Bei alleinstehenden Frauen ist der Vorsprung sogar 29 %. Romney kann ohne die Unterstützung der Wählerinnen nicht Präsident werden, als Kandidat einer an den rechten Rand gedrifteten Partei dürfte die Millionen-Show in Tampa kaum ausreichen für eine Image-Korrektur. 

 

Mehr von unserem US-Korrespondenten Herbert Bauernebel finden Sie hier auf AmerikaReport.com

Autor: Herbert Bauernebel, USA
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
ISIS-Kämpfer Hunden zum Fraß vorgeworfen
Brutale Exekutionen ISIS-Kämpfer Hunden zum Fraß vorgeworfen
Deserteure werden an Baum gekettet und von Hunden zerfleischt. 1
Wütendes Kamel beißt Mann den Kopf ab
Horror in Indien Wütendes Kamel beißt Mann den Kopf ab
Unfassbarer Fall in Indien: Herrchen von Kamel geköpft. 2
Mysteriöses Droh-Graffiti auf Todes-Jet MS804
"Werden Flugzeug runterholen" Mysteriöses Droh-Graffiti auf Todes-Jet MS804
Droh-Botschaft auf der Unterseite des Fliegers: "Wir werden dieses Flugzeug runterholen“ 3
Idomeni:  Polizei räumt das Horror-Camp
Lager abgesperrt Idomeni: Polizei räumt das Horror-Camp
Einheiten der Bereitschaftspolizei sperrten das Lager weiträumig ab. 4
Flaschensammler findet Leiche in Altpapiercontainer
Grausamer Fund Flaschensammler findet Leiche in Altpapiercontainer
Der Mann ist offenbar nicht eines natürlichen Todes gestorben. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Hofer bittet seine Wähler Ergebnis zu akzeptieren
Hofburg-Wahl Hofer bittet seine Wähler Ergebnis zu akzeptieren
Alexander Van der Bellen hat die Stichwahl zum Bundespräsidenten knapp gewonnen.
Fischer lädt VdB in die Hofburg
Hofburg Bundespräsident Fischer lädt VdB in die Hofburg
Heinz Fischer und Alexander van der Bellen plaudern in der Hofburg über  ihre ersten Begegnungen und über die Zukunft Österreichs.
Ministerrat: Fünf Schwerpunkte geplant
Mit neuen Ministern Ministerrat: Fünf Schwerpunkte geplant
Die Wahl Alexander Van der Bellens zum Bundespräsidenten ist am Dienstag vor dem Ministerrat vor allem von SPÖ-Regierungsmitgliedern freudig begrüßt worden. Sie gelobten zugleich, die Regierung werde kräftig daran arbeiten, den Wählern Zuversicht und Sicherheit zu vermitteln.
Hofer & Strache: Erste Statements nach der Niederlage
Hofburg-Wahl Hofer & Strache: Erste Statements nach der Niederlage
Norbert Hofer will nun bei der nächsten NR-Wahl auf Liste hinter Strache kandidieren.
News TV: Van der Bellen trifft Heinz Fischer
Erstes Treffen News TV: Van der Bellen trifft Heinz Fischer
Themen: FPÖ-Spitze äußert sich zur Wahlniederlage und erster Ministerrat nach BP-Wahl
FPÖ will Regierung stürzen
Wahlfälschung? FPÖ will Regierung stürzen
Nach der knappen Niederlage des FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer bei der Bundespräsidentschaftswahl in Österreich um 0,6%, plant die FPÖ, nun die Regierung zu stürzen.
FPÖ-Fans wittern Wahlfälschung
Waidhofen/Ybbs FPÖ-Fans wittern Wahlfälschung
Nach der knappen Niederlage des FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer bei der Bundespräsidentschaftswahl in Österreich um 0,6%, plant die FPÖ, nun die Regierung zu stürzen.
Van der Bellen bei Heinz Fischer
In der Hofburg Van der Bellen bei Heinz Fischer
Der zukünftige Bundespräsident Alexander Van der Bellen beim amtierenden Heinz Fischer.
Vizekanzler Mitterlehner über die Wahl
Regierung Vizekanzler Mitterlehner über die Wahl
Vizekanzler Reinhold Mitterlehner über die Wahl.
Irak will Falludscha zurückerobern
IS-Hochburg Irak will Falludscha zurückerobern
Die irakische Armee hat am Montag eine Offensive zur Rückeroberung der IS-Hochburg Falludscha gestartet.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.