Bauernebel aus New York

Wirbelsturm "Arthur" bedroht US-Ostküste

Der erste Hurrikan der heurigen "Sturmsaison" intensivierte sich östlich von South Carolina, tobet Donnerstag mit Winden von 128 Stundenkilometern. Arthur wird in der Nacht auf Freitag über die Barriereinseln der Bundesstaaten South Carolina, North Carolina und Virginia hinwegziehen. 

Laut CNN wurde zuletzt der Kurs des Sturmes vom "National Hurricane Center" knapper zur Küste berechnet.

Besonders gefährdet ist das Urlauberparadies Cape Hatteras. Der Gouverneur von North Carolina, Pat McCrory, erklärte den Notstand in 25 Küstenbezirken, berichtete der Sender NBC. Die Bewohner besonders gefährdeter Gemeinden sollten mit der Evakuierung beginnen. Nachdem der Sturm ausgerechnet zum Nationalfeiertag des "4th of July" die Küste treffen soll, wird ein Verkehrschaos erwartet. "Ist das der Sturm, der den 4. Juli ruiniert?", fragte bereits Time

Erste freiwillige Evakuierungen gab es auch bereits in Virginia Beach. 

Mehr Infos von unserem US-Korrespondenten Herbert Bauernebel auf AmerikaReport.de.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen