Sonderthema:
Mit oe24 LIVE durch die Nacht

Herbert Bauernebel berichtet

Mit oe24 LIVE durch die Nacht

Aus unserem Büro in New York berichtet ÖSTERREICH-Reporter Herbert Bauernebel LIVE.

03:55
 

International anerkanntes Parlament in Libyen verlängert sein Mandat

Inmitten der Verhandlungen über eine Einheitsregierung für Libyen hat das international anerkannte Parlament sein Mandat eigenhändig verlängert. Die Abgeordneten würden ihre Arbeit über das eigentliche Ende ihres Mandats am 20. Oktober hinaus fortsetzen, erklärte am späten Montagabend ein Parlamentssprecher. Das Mandat soll nun "bis zur Wahl eines neuen Parlaments entsprechend der Verfassung des Landes" gelten. In Libyen herrschen seit dem Sturz des langjährigen Machthabers Muammar al-Gaddafi im Herbst 2011 Chaos und Gewalt. Die Städte werden von rivalisierenden Milizen kontrolliert, während zwei Parlamente und Regierungen die Macht für sich beanspruchen. Die international anerkannten Volksvertreter, die nun ihr Mandat verlängerten, haben ihren Sitz im Osten Libyens. Das Gegenparlament tagt in der Hauptstadt Tripolis.

03:13
 

Spionage-Enthüller Snowden: Hätte früher handeln sollen

Der US-Whistleblower Edward Snowden bedauert, dass er nicht schon früher Informationen über die Praktiken von Geheimdiensten veröffentlicht hat. "Ich bereue, dass ich mich nicht früher gemeldet habe, denn je länger man solche Programme gewähren lässt, desto tiefer graben sie sich ein", sagte der Ex-Mitarbeiter des US-Geheimdienstes NSA in einem Interview mit der britischen BBC am Montagabend, Er habe zwar bezahlt für seine Entscheidung, Geheimnisse zu verraten, fühle sich damit aber wohl. "Falls ich morgen nicht mehr da bin, bin ich glücklich mit dem, was ich hatte", sagte der 32-Jährige in Moskau, wohin er nach seinen Enthüllungen geflohen war.

02:20
 

Elfjähriger erschoss in den USA im Streit Achtjährige

Nach einem Streit über einen Hund hat ein elfjähriger Bub in den USA ein achtjähriges Mädchen erschossen. Ihre Tochter McKayla habe vor dem Haus gespielt, berichtete Latasha Dyer aus White Pine in Tennessee dem Fernsehsender WATE 6. Da habe der Nachbarsbub das Mädchen aufgefordert, sich seinen Hund anzusehen. Die Achtjährige habe "Nein" gesagt - darauf habe der Bub ihr in die Brust geschossen. Der Mutter zufolge hatte der Bub zuvor schon mehrmals das Mädchen gemobbt. "Er hat sich über sie lustig gemacht, war gemein zu ihr." Sie sei zum Schuldirektor gegangen und habe sich beschwert, berichtete Dyer weiter. "Daraufhin war er für eine Weile ruhig - bis er sie gestern einfach erschoss."

01:32
 

Korruptions-Verdächtiger belastet Guatemalas Ex-Präsident

Einer der Hauptverdächtigen im Korruptionsskandal um Guatemalas früheren Präsidenten Otto Perez hat den zurückgetretenen Staatschef schwer belastet. "In dieser Regierung geschah nichts ohne das Wissen und Wollen von Präsident Perez und Vizepräsidentin Roxana Baldetti", sagte Baldettis ehemaliger Sekretär Juan Carlos Monzon am Montag bei einer Anhörung vor Gericht. Er war monatelang auf der Flucht und hatte sich schließlich den Behörden gestellt. Die Generalstaatsanwaltschaft wirft Monzon Bestechlichkeit, Betrug und Bildung einer kriminellen Vereinigung vor. Am Montag bat er um Schutz für sich und seine Familie. "Sie haben immer noch Mittel und Wege, um mich zum Schweigen zu bringen", sagte er über seine früheren Vorgesetzten.

00:51
 

Syrien plant nach russischem Bombardement Bodenoffensive

Nach russischen Bombenangriffen auf Rebellengebiete in Westsyrien plant die syrische Regierung dort angeblich eine Bodenoffensive. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Montag aus dem Umfeld eines von der libanesischen Schiitenmiliz Hisbollah geführten Militärbündnisses. Für die Offensive nördlich der Stadt Homs werden demnach Tausende Kämpfer der Hisbollah, der iranischen Revolutionsgarden, der syrischen Streitkräfte und verbündeter Milizen mobilisiert. Die Bodenoffensive dürfte harte Kritik der westlichen und sunnitischen Staaten hervorrufen, die in der Region aktive Rebellen unterstützen. Russland hatte argumentiert, seine Bombenangriffe richteten sich gegen den Islamischen Staat und andere terroristische Organisationen. Einige Rebellengruppen, die den Sturz des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad anstreben, werden vom Westen aber nicht als terroristisch, sondern als gemäßigt angesehen, auch wenn sie mit Islamistentruppen taktische Bündnisse eingehen.

00:19
 

Pilot starb während Flug in Cockpit von US-Passagiermaschine

Schreckmomente an Bord einer Passagiermaschine der US-Fluggesellschaft American Airlines: Der Pilot eines Flugs von Phoenix nach Boston fühlte sich plötzlich unwohl und verstarb. Der Kopilot konnte das den A320 mit 152 Insassen jedoch sicher landen, wie American Airlines am Montag mitteilte. Das Flugzeug war zum Syracuse Hancock International Airport im Bundesstaat New York umgeleitet worden. Angaben zur Todesursache wurden nicht gemacht. Die Maschine flog anschließend mit einer Ersatzcrew weiter nach Boston.

23:53
 

Flüchtlinge: Mann tot in deutscher Asylbewerberunterkunft gefunden

In einer ausgebrannten Wohnung in einem Asylbewerberheim in Saalfeld im deutschen Bundesland Thüringen haben Feuerwehrleute die Leiche eines 29-jährigen Mannes aus Eritrea gefunden. Wie der Rundfunksender MDR Thüringen am Montag auf seiner Onlineseite unter Berufung auf die Polizei berichtete, waren die Todesursache ebenso wie die Brandursache zunächst völlig unklar. Eine Polizeisprecherin ergänzte später, es gebe derzeit keine Hinweise auf einen Brandanschlag. Die Ermittlungen liefen. Dem MDR-Bericht zufolge ist die Feuerwehr am Montag in eine stark verqualmte Wohnung der Asylbewerberunterkunft im Stadtteil Beulwitz gerufen worden, nachdem eine Sozialarbeiterin den Rauch entdeckt habe. Dort hätten die Feuerwehrleute den leblosen Körper entdeckt.

22:59
 

New York: Verheiratete Ärztin stirbt nach Koks-Party mit möglichem Lover…

Dr. Kiersten Cerveny (38) war eine Medizinerin mit steiler Karriere und augenscheinlicher Familienidylle mit drei kleinen Kindern und einem fürsorglichen Ehemann. Am Wochenende jedoch wurde ihre Leiche auf einer Straße in Chelsea (Manhattan) gefunden. Sie trug keine Unterhose. Sie soll den Abend davor heftig getrunken haben. Dann schnupfte sie laut Medienberichten Koks mit dem Produzenten des TV-Bezahlkanals HBO, Marc Henry Johnson (51), und James “Pepsi” Holder (60) im Apartment des Produzenten. Die Polizei will die beiden Männer vernehmen in dem möglichen Krimi, der Tagesgespräch in New York ist.

22:21
 

Charlize Theron lässt “Stalker” verhaften

Ein Fan war am Wochenende mit einem Strauß Blumen am Tor der Villa von Hollywood-Star Charlize Theron aufgetaucht. Er hatte über die Gegensprechanlage Kontakt mit der südafrikanischen Schauspielerin aufgenommen. Sie trug ihm auf, die Blumenspende vor der Türe zu hinterlassen. Doch der Mann weigerte sich, zu gehen. Theron rief die Cops. Der Mann wurde festgenommen wegen “Stalking”, so die Promi-Website TMZ.

22:01
 

Sintflut in South Carolina: Evakuierungen nach Dammbruch

Regenfälle von biblischem Ausmaß im US-Staat South Carolina führen zu immer dramatischeren Bedrohungen: Nach einem Dammbruch ordneten die Behörden die Evakuierung von tausenden Bewohnern entlang des “Twelvermile”-Flusses an. Ein endloser Strom von Regenbändern ausgelöst vom im Atlantik vorbeiziehenden Hurrikan Joaquin führte zur schlimmsten Hochwasserkatastrophe vielleicht aller Zeiten in dem Südstaat. Meteorologen sprachen von einem Phänomen, das nur alle 1000 Jahre zu erwarten sei. Neun Menschen kamen bisher ums Leben, Retter brachten tausende in den Wassermassen eingeschlossene Bürger in Sicherheit. Gouverneurin Nikki Haley appelliert an die Bewohner, zu Hause zu bleiben. 500 Highways und Landstraßen wurden wegen dem Hochwasser geschlossen, 100 Brücken seien beschädigt worden. 1300 Soldaten der Nationalgarde sind inzwischen in South Carolina im Einsatz.

Autor: Herbert Bauernebel
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.