Barack Obama belohnt Schulschwänzer

Minnesota

© Reuters

Barack Obama belohnt Schulschwänzer

Ein Elfjähriger ist von US-Präsident Barack Obama fürs Schuleschwänzen belohnt worden.

Tyler Sullivan habe blaugemacht, um Obamas Wahlkampfrede in einem Vorort von Minneapolis im US-Staat Minnesota anzuhören, berichtete der TV-Sender CNN am Samstag.

Als der Bub seinem Idol auf der Veranstaltung beichtete, dass er dafür Unterricht habe sausenlassen, griff Obama zu Stift und Papier: "Bitte entschuldigen Sie Tyler. Er war bei mir", ließ der Präsident den Klassenlehrer wissen.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Imam: Kinderehen müssen legalisiert werden
"Kultur akzeptieren" Imam: Kinderehen müssen legalisiert werden
Dänemark will Flüchtlinge, die mit Kindern verheiratet sind, abschieben. 1
Osteuropa will Balkanroute abriegeln
Flüchtlinge Osteuropa will Balkanroute abriegeln
Staaten der Balkanroute rebellieren gegen den Merkel-Plan. 2
"Es wird große Anschläge in Europa geben"
Manuel Valls: "Es wird große Anschläge in Europa geben"
Der französische Premierminister sieht "eine neue Art von Krieg". 3
Kindermörder schickt Trauerkarte an Mutter
Todesfall Elias (6) Kindermörder schickt Trauerkarte an Mutter
Die Karte kam allerdings wegen einer unvollständigen Adresse nie an. 4
Syrien: Türkei plant Einsatz von Bodentruppen
Militärintervention Syrien: Türkei plant Einsatz von Bodentruppen
Saudi-Arabien schickt Kampfflugzeuge zum türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.