Sonderthema:
Wirbel um Romneys

Erklärungsnot

© EPA

Wirbel um Romneys "Ordner voller Frauen"

Der US-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney, der ohnehin schon Schwierigkeiten bei Wählerinnen hatte, hat es sich mit einer unbedachten Aussage im zweiten TV-Duell nicht einfacher gemacht. Romney erzählte, wie er als Gouverneur von Massachusetts nach weiblichen Bewerbern für sein Kabinett fahndete - und sich dafür "Ordner voller Frauen" bringen ließ. Romneys Vizekandidat Paul Ryan versuchte am Mittwoch in einem TV-Interview, die Aussage einzuordnen: "Er meinte einfach, dass er keine Mühen gescheut hat, um qualifizierte Frauen für seine Regierung zu rekrutieren."

Heiße Phase in US-Wahlkampf

Im Internet häuften sich bereits während der Debatte am Dienstagabend die hämischen Kommentare über die Formulierung. In sozialen Netzwerken kursierten unzählige Fotomontagen, auf denen in Aktenordner gesteckte Frauen zu sehen waren.

romneymontage.jpg

Fotomontage

Ein Facebook-Nutzer schuf die Seite "Ordner voller Frauen", die von hunderttausenden Fans angeklickt wurde. Auch Obamas Wahlkampfteam meldete sich über den Online-Kurznachrichtendienst Twitter zu Wort: "Mitt Romney sagt immer noch nicht, ob er sich für die gleiche Bezahlung von Männern und Frauen einsetzen wird, aber er hat gesagt, dass er 'Ordner voller Frauen' hat."

 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Massenvergewaltigung: Jetzt spricht das Opfer
Horror-Tat Massenvergewaltigung: Jetzt spricht das Opfer
Mehr als 30 Männer sind über die wehrlose 16-Jährige hergefallen. 1
Polizeifoto macht schöne Verbrecherin berühmt
USA Polizeifoto macht schöne Verbrecherin berühmt
Die 24-Jährige aus dem US-Staat Arkansas sorgt mit ihrem Fahndungsbild für Aufsehen. 2
Star-Autor: "Der Islam wird unsere Gesellschaft aufsprengen"
Warnung an den Westen Star-Autor: "Der Islam wird unsere Gesellschaft aufsprengen"
„Ich mag den Islam nicht, ich glaube nicht daran, und ich stelle fest, dass er nicht nur eine Gefahr, sondern eine enorme Gefahr ist." 3
Rache des Stiers: Einäugiger Torero auf die Hörner genommen
Madrid Rache des Stiers: Einäugiger Torero auf die Hörner genommen
Stier stach ihm sein Auge aus: Jetzt erwischte es den "Einäugigen" erneut. 4
Wurde Hitler in Jesus-Grab beigesetzt?
Irre Theorie: Wurde Hitler in Jesus-Grab beigesetzt?
Eine neue Verschwörungstheorie geht davon aus, dass Hitler an der Seite von Jesus Christus begraben wurde. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
News TV: Sobotka über Wahlfälschung & Unwetter
News TV News TV: Sobotka über Wahlfälschung & Unwetter
Themen: Tote bei Unwettern in Süddeutschland, Wahlfälschung: Das sagt der Innenminister, Rechnungshof: Griss kandidiert nicht
Sobotka glaubt derzeit nicht an Wahl-Wiederholung
Innenministerium Sobotka glaubt derzeit nicht an Wahl-Wiederholung
Das Innenministerium geht trotz einiger Probleme bei der Briefwahl-Auszählung derzeit nicht davon aus, dass es zu einer Wiederholung der Bundespräsidenten-Stichwahl kommt.
Alarm am Flughafen - Flüge gestoppt
Köln Alarm am Flughafen - Flüge gestoppt
Eine Person soll unkontrolliert in den Sicherheitsbereich gelangt sein.
Wahlfälschung: Aufregung um dieses Fake-Video
Hofburg-Wahl Wahlfälschung: Aufregung um dieses Fake-Video
Dieses Video wurde bereits mehr als 120.000 Mal angeklickt.
Griss kandidiert nicht für Vorsitz
Rechnungshof Griss kandidiert nicht für Vorsitz
Irmgard Griss sieht andere Persönlichkeiten eher in diesem Amt. Sie verfolge andere Pläne.
Wahlfälschung: Das sagt der Innenminister
Best of Wahlfälschung: Das sagt der Innenminister
Innenminister Wolfgang Sobotka und Wahlabteilungsleiter Stein äußern sich über die "nächsten Schritte nach den Unregelmäßigkeiten bei der Briefwahl".
Überschwemmungen in Braunsbach
Deutschland Überschwemmungen in Braunsbach
In der deutschen Gemeinde in Baden-Württemberg kam es zu heftigen Überschwemmungen.
Hochwasser in den USA
Regenfälle Hochwasser in den USA
Heftige Regenfälle haben in weiten Teilen des US-Bundesstaats Texas zu Überschwemmungen geführt. Viele Menschen wurden dort von den Wassermassen überrascht.
Gorilla musste sterben, damit Bub überlebte
Amerika Gorilla musste sterben, damit Bub überlebte
Das männliche Tier hatte einen vierjährigen Jungen hochgehoben. Das Kind war zuvor in das Primatengehege gefallen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.