1,5 kg Tumor bei Baby operiert

Leben gerettet

© KLEMENZ H.P./HPK

1,5 kg Tumor bei Baby operiert

In einer Notoperation haben Ärzte in Paris einem gerade geborenen Mädchen einen Tumor entfernen müssen, der praktisch so schwer war wie das Kind selbst. Das Baby sei am 25. August per Kaiserschnitt zur Welt gebracht worden und habe 1,7 Kilogramm gewogen, sagte der Chirurg Arnaud Bonnard von der Robert-Debre-Klinik am Freitag. Auf Höhe des Steißbeins habe das Kind zudem einen Tumor von nochmals 1,5 Kilo gehabt, der sich vor allem außerhalb des Körpers entwickelt habe.

Nicht bösartig
Bei dem Tumor habe es sich zwar nicht um "bösartiges" Gewebe gehandelt, die Operation sei aber notwendig gewesen, sagte der Arzt. Denn in solchen Fällen bestehe die Gefahr, dass das die Blutversorgung des Tumors das Herz des Kindes überlastet. Werde nichts unternommen, seien solche Tumoren in 60 Prozent der Fälle tödlich. Das Kind habe den schweren Eingriffs "sehr gut" überstanden, sagte Bonnard. Allerdings müsse es noch in Beobachtung bleiben, weil Komplikationen auftreten könnten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen