101-Jähriger bewältigt London-Marathon mit Bier

Ale als "Kraftstoff"

© EPA

101-Jähriger bewältigt London-Marathon mit Bier

Bier und Zigaretten schmecken ihm nicht nur außerordentlich gut, sie halten ihn auch sichtlich jung, den 101-jährigen Briten Buster Martin. Am vergangenen Sonntag sorgte der Exzentriker einmal mehr für Schlagzeilen, als er zum London Marathon antrat und diesen mit einer Zeit unter zehn Stunden meisterte. Diese Leistung brachte ihm einen Eintrag im Guiness-Buch-der-Rekord ein, als ältester Marathonläufer der Welt. Dabei immer im Hinterkopf: Bier und Zigaretten als Belohnung, die ihn laut Eigenangaben jung halten.

"Ältester Arbeitnehmer Großbritanniens"
Doch auch abseits der sportlichen Aktivitäten ist der 101-Jährige ein Unikat. Trotz seines stattlichen Alters geht Buster noch arbeiten, was ihm den Titel "ältester Arbeitnehmer Großbritanniens" einbrachte und macht täglich Liegestütze. Auch am Tag nach dem Marathon geht er brav zurück zu seinem Job, weshalb auch nicht viel Zeit für die Feierlichkeiten nach dem Marathon blieb.

17-facher Vater
Schon in jungen Jahren war Buster Martin "etwas" anderes als Otto Normalverbraucher. Mit sieben Jahren begann er angeblich zu rauchen, mit 14 heiratete er seine jetzige Frau mit der er mittlerweile 17 Kinder hat. Und so ist das ganze Leben des Briten eine einzige Geschichte von Kuriositäten. Bekannt wurde er unter anderem auch dadurch, da er vor rund einem Jahr, kurz nach seinem 100. Geburtstag, eine Band Jugendlicher verprügelte, die ihn überfallen wollte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen