Sonderthema:
14-Jährige verschiebt Weltumseglung

Niederlande

© AP

14-Jährige verschiebt Weltumseglung

Hollands Teenager-Skipperin Laura Dekker hat ihren Rekordversuch, als jüngster Mensch die Welt zu umsegeln, verschoben. Sie wolle erst im kommenden Frühling starten und zunächst das noch laufende Schuljahr mitmachen, sagte die inzwischen 14-Jährige am Montagabend im Jugendjournal des niederländischen TV-Sender NOS.

Am selben Tag hatte sie an der letzten Anhörung vor einem Familiengericht teilgenommen, das noch in dieser Woche entscheiden will, ob es dem Mädchen die nicht ungefährliche Traumreise über die Weltmeere erlaubt. Laura und ihr Vater, der den Rekordversuch im Gegensatz zu ihrer Mutter unterstützt, rechnen fest damit, dass sie die Erlaubnis bekommt.

Erst kürzlich ist in Australien die 16-jährige Jessica Watson allein zu einer Weltumseglung aufgebrochen. Sie will die Tour in acht Monaten geschafft haben. Die Holländerin will sich hingegen fast zwei Jahre Zeit lassen, könnte dann bei der Ankunft aber immer noch die jüngste Weltumseglerin sein.

Internationales Medienereignis
Laura Dekkers Tour entwickelt sich inzwischen immer mehr zu einem internationalen Medienereignis. Fernsehstationen hätten große Summen geboten, um die Tour streckenweise als Reality-Show live übertragen zu dürfen, berichteten niederländische Zeitungen.    

Ihr Vorhaben hatte weltweit Aufsehen erregt, als sie im Sommer mit 13 Jahren allein in See stechen wollte. Ein Gericht in Utrecht untersagte das im letzten Moment. Zugleich bestellte es Psychologen und weitere Experten, die prüfen sollten, ob Laura so einen Segeltörn seelisch und körperlich schadlos überstehen könnte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen