15 Jahre Haftstrafe für Englands größten Geldraub

78 Mio. Euro Beute

© EPA/KENT POLICE HO

15 Jahre Haftstrafe für Englands größten Geldraub

Zwei Jahre nach dem größten Geldraub in der Geschichte Großbritanniens sind fünf Männer am Dienstag zu hohen Gefängnisstrafen verurteilt worden. Das Gericht in London befand die Angeklagten unter anderem wegen Geiselnahme und schweren Raubes für schuldig. Die Täter müssen nun mindestens zwischen zehn und 15 Jahre hinter Gitter.

Umgerechnet 78 Mio. Euro erbeutet
Die Männer hatten im Februar 2006 bei dem Überfall auf ein Gelddepot der Firma Securitas in der südenglischen Ortschaft Tonbridge die Rekordsumme von 53 Millionen Pfund (78 Millionen Euro) erbeutet - 32 Millionen Pfund davon sind allerdings noch verschwunden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen