16-Jähriger starb nach Wetttrinken gegen Wirt

Zu Tode getrunken

© dpa

16-Jähriger starb nach Wetttrinken gegen Wirt

Nun müssen sich zwei seiner Freunde, Mathias M. und Martin J. (beide 18), sowie der Wirt der Spelunke vor Gericht verantworten: Der Vorwurf: Körperverletzung und Beihilfe zur Körperverletzung mit späterer Todesfolge.

Wettsaufen mit dem Wirten
Laut Staatsanwaltschaft hatte sich das Opfer mit dem Wirt im Februar des Vorjahres zum Wettsaufen in der Bar verabredet. Was der Schüler nicht wusste: Während Lukas W. Hochprozentiges in sich hineinkippte, trank der Wirt nur Wasser. Darüber sollen auch Lukas’ Freunde Bescheid gewusst haben.

4,8 Promille Blutalkohol-Gehalt: "Du hast verloren!"
Nach 45 „Stamperl“ und 4,8 Promille Blutalkohol-Gehalt war schließlich Schluss: Lukas kippte bewusstlos vom Barhocker. Die Jugendlichen legten ihn auf ein Sofa, kritzelten „Du hast verloren!“ auf seinen nackten Bauch. Dass der Spaß vorbei war, merkten sie, als der Schüler blau anlief. Sie riefen die Rettung. Zu spät.

Die ersten Urteile werden am kommenden Dienstag erwartet. Den Beschuldigten drohen bis zu zehn Jahre Haft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen