2 Deutsche in Guatemala ertrunken

Ins Meer gezogen

 

2 Deutsche in Guatemala ertrunken

Zwei Deutsche sind beim Baden an einem Pazifikstrand in Guatemala ertrunken. Wie die Behörden des mittelamerikanischen Landes am Montag mitteilten, wurden ein 62-jährige Mann und eine 61-jährige Frau beim Schwimmen von hohen Wellen erfasst und ins Meer hinausgezogen. Das Unglück ereignete sich im Department Santa Rosa etwa 140 Kilometer südlich der Hauptstadt.

Entspannung
Die beiden waren am Wochenende in einer Gruppe von insgesamt zehn Deutschen zur Entspannung an den Strand gefahren. Sie waren Mitglieder einer Vereinigung, die seit vielen Jahren armen Kindern in Nicaragua hilft. Die 61-Jährige war Gründerin der Vereinigung und lebte bereits seit 30 Jahren in Guatemala.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen