Sonderthema:
22 Pflegeheim-Bewohner nach Feuer im Spital

Bayern

© dpa

22 Pflegeheim-Bewohner nach Feuer im Spital

Nach einem Brand in einem Seniorenpflegezentrum in Steinach (Landkreis Straubing-Bogen) in Bayern sind 22 Heimbewohner vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Sie sollen dort über Weihnachten betreut werden. Nach Angaben der Polizei Straubing war der Brand im Zimmer eines 69-Jährigen ausgebrochen.

Brennende Kerzen
Laut ersten Ermittlungen hatten mehrere brennende Kerzen in einem Adventgesteck des 69-Jährigen das Feuer am Vorabend ausgelöst. Der Pensionist erlitt entgegen ersten Polizeiangaben nur leichte Verletzungen, die übrigen Heimbewohner blieben nahezu unverletzt. Erste Angaben zu einem verletzten Feuerwehrmann und einer betroffenen Nachtschwester bestätigten sich nicht.

Die 41 Jahre alte Nachtschwester hatte das Feuer bemerkt und den 69-Jährigen in Sicherheit gebracht. Die Rettungskräfte rückten mit einem Großaufgebot an. Rund 90 Feuerwehrleute und drei Notärzte waren neben der Polizei im Einsatz. Mit einer schnell gebildeten Löschkette habe nach Polizeiangaben eine größere Katastrophe verhindert werden können. Zug um Zug seien die pflegebedürftigen Heimbewohner in das Krankenhaus Bogen gebracht worden, das auch Träger des Pflegezentrums ist. Die Polizei bezifferte den entstandenen Sachschaden auf rund 150.000 Euro.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen