22 Tote nach Explosion von Böllern in China

Provinz Xinjiang

© EPA

22 Tote nach Explosion von Böllern in China

Durch eine Explosion bei einer behördlichen Zerstörung von Feuerwerkskörpern sind im Nordwesten Chinas 22 Menschen getötet worden. Zehn Menschen seien bei dem Unglück verletzt worden, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Donnerstag berichtete.

Die Behörden der Stadt Turpan in der Provinz Xinjiang hatten demnach in einem Gebiet der Taklamakan-Wüste acht Kilometer vor der Stadt Knallkörper unbrauchbar machen wollen. Das bei der Explosion ausgebrochene Feuer sei gelöscht worden. Details über die Gründe für die Zerstörung der Knallkörper waren zunächst nicht bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen