224.000 Euro für eine Flasche Bordeaux

Rekord bei Weinauktion

 

224.000 Euro für eine Flasche Bordeaux

Ein seltener Bordeaux-Wein hat bei einer Weinauktion in Genf einen Rekordpreis erzielt. Die Impérial-Flasche des Grand Cru Bordeaux Cheval Blanc des Jahrgangs 1947 kam am Dienstag bei Christie's für knapp 224.000 Euro unter den Hammer. Dem Auktionshaus zufolge ist dies die höchste Summe, die je für eine einzelne Weinflasche gezahlt wurde. Insgesamt standen rund tausend wertvolle Weinflaschen zur Auktion. Christie's hoffte auf Einnahmen von insgesamt 2,6 Millionen Euro.

Erwartungen weit übertroffen

Michael Ganne, Wein-Experte bei Christie's, zeigte sich hocherfreut über den Rekordpreis für den Bordeaux. Der Verkaufspreis der Impérial-Flasche habe die Erwartungen des Auktionshauses weit übertroffen, die zwischen 110.000 und 185.000 Euro lagen.

"Bester Bordeaux aller Zeiten"
Es handle sich nicht nur um die einzige bekannte Sechs-Liter-Flasche dieses Jahrgangs, sondern auch um einen "der besten Bordeaux aller Zeiten, nicht nur wegen seiner seltenen Qualität, sondern auch wegen seiner Haltbarkeit". Er könne problemlos fünfzig weitere Jahre lagern. Das Jahr 1947 sei sehr warm gewesen, daher schmecke dieser Jahrgang besonders stark nach reifen Früchten, berichtet Ganne, der den Grand Cru Bordeaux probieren durfte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen