23.000 Euro aus Cabrio geweht

A2 in D gesperrt

© EPA

23.000 Euro aus Cabrio geweht

Der Traum in Chrom für 23.000 Euro schien zum Greifen nah - doch eine rasante Probefahrt mit einem Cabrio ist für einen Mann aus Hannover zu einem peinlichen Desaster geworden. Der Niedersachse war offenbar kein geübter Cabrio-Fahrer, denn das Geld für den neuen Wagen legte er während der Test-Spritztour einfach offen auf den Rücksitz.

Von dort wehte der Wind die Scheine auf der Autobahn in alle Richtungen. Der verzweifelte Mann alarmierte die Polizei. Die sperrte die Autobahn 2 bei Hannover am Mittwoch für eine knappe halbe Stunde in beide Richtungen und half beim Suchen. Die Bilanz: 3.000 Euro bleiben wohl für immer vom Winde verweht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen