Sonderthema:
25 Babys sterben nach Einnahme von Zahnmedizin

Nigeria

© AP

25 Babys sterben nach Einnahme von Zahnmedizin

Nach der Einnahme eines Mittels gegen Schmerzen beim Zahnen sind in Nigeria mindestens 25 Kleinkinder gestorben. Mehr als 50 weitere Kinder wurden mit schweren Nierenschäden in Krankenhäusern behandelt, wie die nigerianische Behörde für Lebensmittel- und Medikamentenkontrolle am Mittwoch mitteilte. Bei Untersuchungen des Medikaments "My Pikin" stellte sich heraus, dass es das hochgiftige Diäthylenglykol enthielt.

Die Fabrik des nigerianischen Herstellers wurde geschlossen. Die Behörde rief dazu auf, das Mittel nicht mehr zu verwenden. Diäthylenglykol wird unter anderem als Lösungsmittel und zur Herstellung von Frostschutzmitteln eingesetzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen