28-Jähriger starb an Viagra-Überdosis

Russland

28-Jähriger starb an Viagra-Überdosis

Pillen in zu großer Menge sind gefährlich. Jegliche Art von Pillen, auch das Potenzmittel Viagra. Das wurde jetzt einem 28-jährigen Russen zum Verhängnis.

Der Mann hat mit zwei Frauen um umgerechnet etwas mehr als 2.000 Euro gewettet, dass er es schaffen würde, die beiden Frauen einen halben Tag sexuell zu befriedigen. Nachdem sich die drei einig waren, schluckte der Mann offenbar eine ganze Flasche Viagra.

Und tatsächlich: Der Mann hielt zwölf Stunden durch. Allerdings fiel er nur wenige Minuten nach dem Sex-Marathon tot um. Er starb an einem Herzinfarkt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen