3 Tote wegen betrunkenem Geisterfahrer

Deutschland

© AP

3 Tote wegen betrunkenem Geisterfahrer

Ein wahrscheinlich betrunkener Geisterfahrer hat am Sonntag auf der A59 bei Langenfeld in Nordrhein-Westfalen durch einen Frontalzusammenstoß drei Menschen getötet. Eine 32 Jahre alte Mutter starb noch an der Unfallstelle. Ihr einjähriges Kind und die 78-jährige Großmutter erlagen im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen, wie die Polizei berichtete.

Der Ehemann (41), zwei Kinder (8 und 9 Jahre) und der 22 Jahre alte Geisterfahrer wurden ebenfalls schwer verletzt. Dieser fuhr vor dem Zusammenstoß in Richtung Düsseldorf und prallte aus unbekannter Ursache mit seinem Wagen gegen die Mittelleitplanke. Dabei drehte sich das Auto gegen die Fahrtrichtung. Nach kurzer Zeit gab der Mann dann wieder Gas - jetzt als Geisterfahrer in Richtung Leverkusen. Wenige Minuten später prallte er frontal auf das Auto der Familie. Bei der Einlieferung ins Krankenhaus fiel er durch starken Alkoholgeruch auf.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen