4 Babyleichen in Säcken in Tokyo entdeckt

Suizid der Mutter

© sxc

4 Babyleichen in Säcken in Tokyo entdeckt

Nach dem Selbstmord einer 51-jährigen Japanerin hat ihre Familie einen grausigen Fund gemacht: Die Schwester und der Schwager der Toten entdeckten bei der Auflösung ihres Hausstands in Tokio in einem Kleiderkasten Plastiksäcke mit den verwesten Leichen von vier Babys.

Das Paar hat in einem Sack sogar nur mehr die Knochenreste eines toten Neugeborenen gefunden. Der Inhalt der anderen Beutel wird noch untersucht. Die 51-Jährige hatte sich am Freitag in einem Park nahe ihrer Wohnung aus Geldnot erhängt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen