6 Stunden ohne Behandlung in Notaufnahme - Mann starb

Zu wenig Personal

© sxc

6 Stunden ohne Behandlung in Notaufnahme - Mann starb

Ein Franzose ist Weihnachten in einer Pariser Klinik an Herzversagen gestorben, weil er auch nach sechs Stunden noch nicht behandelt worden war. Der 56-Jährige wurde nicht rechtzeitig versorgt, da wegen der Feiertage nicht genügend Personal im Dienst gewesen sei, berichtete die Zeitung "Le Figaro" am Montag.

Die Berufsvereinigung der Notärzte warnte, dass während der Feiertage die Versorgung der Patienten nicht gewährleistet sei. "Es gibt nicht genügend Geld, um Aushilfskräfte zu finanzieren", kritisierte der Verband. Auch Sonntagabend habe es erneut keine Plätze für Wiederbelebungsmaßnahmen in den Notaufnahmen der Krankenhäuser gegeben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen