7 Tote bei Feuer in Einkaufszentrum

In Dhaka

© EPA

7 Tote bei Feuer in Einkaufszentrum

Bei einem Feuer im größten Einkaufszentrum der Hauptstadt von Bangladesch, Dhaka, sind am Freitag mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. 50 weitere wurden verletzt. Unter den Toten ist auch ein Feuerwehrmann der hauseigenen Feuerwehr, der bei einem Löschversuch ums Leben kam.

Großeinsatz
Der Brand in dem 21-stöckigen Gebäude war am frühen Nachmittag (Ortszeit) ausgebrochen. Er konnte erst nach fünf Stunden und in einer Gemeinschaftsanstrengung von Feuerwehr, Militär und der Zivilverteidigung unter Kontrolle gebracht werden.

Leitern zu niedrig
Nach Medienberichten hatte das Feuer im 17. Stockwerk begonnen. Die Hitze war so groß, dass Fensterscheiben zerbarsten. Die Feuerwehr habe nichts ausrichten können, weil die Leitern nicht über den 13. Stock hinausragten, hieß es. Die obersten fünf Etagen seien zerstört, berichtete der Polizeichef der Region, Mahbubur Rahman.

Ein Mann, der auf das Dach des Hauses geflüchtet war, konnte von einem Hubschrauber gerettet werden. Er gehört ebenfalls der Feuerwehr des Einkaufszentrums an, die sofort zur Stelle war.

Das riesige, 100 Millionen Dollar (rund 77 Millionen Euro) teure Einkaufszentrum wurde erst vor fünf Jahren nach sechsjähriger Bauzeit eröffnet. Es war die erste Einrichtung dieser Art, die in Bangladesch im westlichen Stil errichtet wurde. In den unteren acht Etagen befinden sich rund 2500 Geschäfte - sie wurden nicht beschädigt. Die ausgebrannten oberen Etagen nutzte der Betreiber als Büros.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen