70-Jähriger Mann von Stier angefallen und getötet

Spanien

© Luis Mari Ibanez

70-Jähriger Mann von Stier angefallen und getötet

In der spanischen Ortschaft Letur in der Provinz Albacete hat ein Stier Freitag Abend einen 70-jährigen Mann angefallen und getötet. Das Tier war laut der Tageszeitung "El Pais" gemeinsam mit anderen Artgenossen durch die Straßen von Letur zu einem Stall getrieben worden, weil für Samstag im Rahmen eines Volksfestes ein Stiertreiben ähnlich der "Sanfermines" in Pamplona geplant war.

Plötzlich brach der Stier aus und versetzte dem Mann einen heftigen Hornstoß. Die Erste Hilfe der Rettungskräfte kam zu spät, der 70-Jährige verstarb an der Unfallstelle. Das "Stiertreiben" im Letur wurde abgesagt. Die Bürgermeisterin von Letur sprach der Familie ihr Beileid aus, erwähnte aber auch, dass sich das Opfer nicht in der Nähe der "Überstellung" des Stieres aufhalten hätte dürfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen