800.000 Dollar bei Fahrscheinautomat ergaunert

Gauner-Trio

800.000 Dollar bei Fahrscheinautomat ergaunert

In New York hat ein Gauner-Trio 800.000 US-Dollar, also umgerechnet mehr als eine halbe Million Euro, mit einem defekten Fahrkartenautomaten erbeutet. Eine Frau hatte vor drei Jahren zufällig entdeckt, dass ein Automat im größten Bahnhof Manhattans Fahrkarten ausgab, ohne ihre Kreditkarte zu belasten. Gemeinsam mit ihrem Mann und einem Freund nutzte sie den Fehler seither, um massenweise Fahrkarten zu holen und sie an einen festen Kundenstamm weiterzuverkaufen.

Die Verkehrsgesellschaft kam dem Trio bei einer Routinekontrolle auf die Spur. "Das war eine Panne, wie sie bei einer Million Fälle einmal passiert", sagte eine Sprecherin dem städtischen TV-Sender NY1 am Dienstag. "Es lag an dieser besonderen Maschine, dem niedrigen Kredit auf ihrer Karte und der Tatsache, dass ihre Bank nicht in New York war."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen