Sonderthema:
Achtlingsmutter hat keine Zeit für Babys

Schwere Vorwürfe

Achtlingsmutter hat keine Zeit für Babys

Die kalifornische Achtlings-Mutter Nadya Suleman schenkt ihren knapp zwei Monate alten Babys nach Meinung von Beobachtern zu wenig Zeit und Beachtung. Suleman sei mehr an den Medien als an ihren Frühchen interessiert und kümmere sich jeweils nur vor laufender Kamera um die Kleinen, warf ihr eine Krankenschwester der gemeinnützigen Organisation "Angels in Waiting" in einer amerikanischen Talkshow vor.

Freiwillige Helferinnen hinaus geworfen
"Die Kinder sind ihr gleich", zitierte das "People"-Magazin eine der "Angels" am Donnerstag. "Ihr geht es nur um die Paparazzi (...)", behauptete Linda West-Conforti, die eigenen Angaben zufolge eine Woche lang kostenlos im Haus der 33-jährigen arbeitslosen Achtlingsmutter gearbeitet hatte. Diese warf die Mitarbeiterinnen der Wohltätigkeitsgruppe Anfang der Woche hinaus, nachdem sie die Zustände im Haus an die zuständige Behörde gemeldet hatten. Außer den acht Frühchen hat Suleman noch sechs weitere Kinder, die sie ebenfalls durch künstliche Befruchtung empfangen hatte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen