Sonderthema:
Ägypter enthauptet seine drei Kinder

Bluttat im Wahn

© www.sxc.hu

Ägypter enthauptet seine drei Kinder

Ein von Wahnvorstellungen geplagter Ägypter hat seine drei Kinder mit dem Schwert enthauptet. Anschließend lief der 42 Jahre alte Anstreicher mit der blutigen Waffe durch die Straßen seines Dorfes Awsim in der Provinz Giza bei Kairo. Der Polizei sagte er, ein Geist ("Dschinn") habe ihm befohlen, Abdurrahman (2), Jasmin (10) und Islam (12) zu töten.

Die Kairoer Tageszeitung "Al-Akhbar" berichtete am Dienstag, die Ehefrau des Mannes sei in der Nacht zum Haus ihres Schwagers gelaufen, um ihn zu bitten, ihren tobsüchtigen Mann zu beruhigen, nachdem dieser Frau und Kinder geschlagen hatte. Doch als die Frau zurückkehrte, sei die Tür verschlossen gewesen. Daraufhin alarmierte die Mutter der drei Kinder die Polizei. Die Beamten brachen die Tür auf und fanden die Leichen. Kurz darauf wurde der Vater festgenommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen