Ägypter tötet Töchter mit Insektenspray

Tragisches Versehen

© (c) www.photos.com

Ägypter tötet Töchter mit Insektenspray

In Saudi-Arabien starben zwei Mädchen durch einen hochgiftigen Insektenspray, mit dem ihr Vater Bettwanzen bekämpfen wollte. Der in dem Land lebende Ägypter kaufte das Insektizid, als die vierjährige Duaa und die sechsjährige Ala über Wanzen in ihren Betten klagten. Ihr Vater sprühte die Betten mit dem Mittel ein. Anschließend ging er mit seiner Ehefrau und seinen drei Töchtern in einem Restaurant essen.

Wie die Zeitung "Arab News" am Montag berichtete, mussten sich die Familienmitglieder nach ihrer Rückkehr in die Wohnung übergeben. In einem Krankenhaus konnten die Ärzte nach dem Bericht nur noch der zehn Jahre alten Tochter Schama helfen, die den Spray ebenfalls eingeatmet hatte. Bei einer Untersuchung sei festgestellt worden, dass der Mann ein hochkonzentriertes Insektenvernichtungsmittel gekauft hatte, das nur für den Einsatz in der Landwirtschaft zugelassen ist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen