Sonderthema:
Ältester US-Bürger mit 112 Jahren gestorben

Obama-Fan

© AP

Ältester US-Bürger mit 112 Jahren gestorben

Mit Schmalzbroten, viel Käse und einem geregelten Schlafrhythmus hatte sich George Rene Francis jahrzehntelang fit gehalten - nun ist der älteste männliche US-Bürger im Alter von 112 Jahren gestorben. Nach Angaben seiner Tochter Lelia Francis Larue erlag der Afro-Amerikaner am Samstag in einem Altenheim im kalifornischen Sacramento einem Herzleiden.

Francis war erst vor wenigen Wochen wegen einer Lungenentzündung in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Er verließ die Klinik kurz darauf jedoch wieder - aus Sehnsucht nach seinen Freunden im Pflegeheim.

Sein Arbeitsleben meisterte Francis als Chauffeur, Automechaniker und Friseur. Er war mit dem legendären US-Jazztrompeter Louis Armstrong befreundet und wählte bei der US-Präsidentschaftswahl im November den Afro-Amerikaner Barack Obama. "Ich finde ihn großartig, weil er schwarz ist", sagte Francis damals einer Zeitung. Seine vier Kinder machten ihn 19 Mal zum Großvater, 30 Urenkel folgten. Francis' Ehefrau Josephine war bereits 1963 gestorben.

Die ältestes weibliche US-Bürgerin ist Gertrude Baines aus Los Angeles mit 114 Jahren, der älteste Mensch der Welt die 115 Jahre alte Maria de Jesus aus Portugal.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen