Airbus A380 rollt in Singapur ins Gras

Zwischenfall

© APA

Airbus A380 rollt in Singapur ins Gras

Ein Airbus A380, das größte Passagierflugzeug der Welt, ist auf dem Flughafen von Singapur von der Startbahn abgekommen und ins Gras gerollt. Der Flug nach Sydney musste abgesagt werden, um mögliche Schäden etwa an den Reifen zu untersuchen, teilte Singapore Airlines am Freitag mit. Die 446 Passagiere an Bord blieben unverletzt. Sie setzten ihre Reise mit einer Boeing 747-400 fort.

Der erste Zwischenfall mit dem erst im Oktober in Dienst gestellten Flugzeug ereignete sich am Donnerstag. Der A380 wurde von einer Zugmaschine in Position gebracht und fuhr zu dem Zeitpunkt nicht mit eigenem Antrieb. An der Zugmaschine versagte aber offenbar die Hydraulik, sie koppelte sich ab, und der Airbus kam "mit dem Gras in Berührung", wie die Fluggesellschaft mitteilte. "Es ist noch zu früh, um die Ursache zu benennen, aber Singapore Airlines wird die Untersuchungen zügig durchführen", hieß es.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen