"> Airbus-Kapitän wird als Held gefeiert
Airbus-Kapitän wird als Held gefeiert

Ex-Kampfjet-Flieger

Airbus-Kapitän wird als Held gefeiert

Chesley Burnett Sullenberger III ist der Pilot, der einen Airbus erfolgreich auf dem Hudson vor New York notwasserte. Der 57-Jährige hat insgesamt 40 Jahre Flugerfahrung und ist ein Experte für Flugsicherheit. Nach Ausbildungen an der US-Luftwaffenakademie sowie an verschiedenen Universitäten war er Kampfpilot der Air Force. Seit 29 Jahren arbeitet "Sully", wie er von Kollegen genannt wird, bei der Fluggesellschaft US Airways.

Ausbilder und Ermittler
Sullenberger engagierte sich außerdem bei der Pilotenvereinigung (ALPA) als Ausbilder für Flugsicherheit und ermittelte für eine nationale Kommission bei Unfällen. Für US Airways hat er nach Medienberichten hunderte Piloten in Sicherheitskursen ausgebildet.

Sullenberger arbeitet zudem als Berater für Betriebssicherheit. Dabei geht es um das Verhalten der Piloten ebenso wie um Sicherheitsstrategien der Fluggesellschaften und den Umgang mit Notfällen. Auf der Internetseite für "Safety Reliability Methods" heißt es, Sullenberger habe mit der US Air Force und den zivilen Flugsicherheitsbehörden bei zahlreichen Unfallermittlungen zusammengearbeitet. Darüber hinaus habe er mit Wissenschaftern der US-Weltraumbehörde NASA einen Leitfaden über Irrtümer in der Luftfahrt erstellt und als Gastdozent für Katastrophenmanagement an der Universität Berkeley bei San Francisco gearbeitet. Sullenberger ist mit Lorrie verheiratet und hat zwei Töchter. Der Pilot lebt in Danville in Kalifornien.

Frau "vollkommen betäubt"
Sullys Frau war vollkommen betäubt, als sie von dem Unfall hörte. Ihr Mann habe immer erklärt, es sei sehr selten, dass ein Pilot einen schlimmen Unfall erlebe. Deshalb sei sie völlig fassungslos gewesen, als sie hörte, was passiert sei, sagte Lori Sullenberger aus Danville im US-Bundesstaat Kalifornien nach Angaben des US-Senders CNN.

sullenberger_portraet
Bereits ein Held in den USA: Chelsey Sullenberger, Foto: (c) Reuters

Sie habe am Donnerstag keine Nachrichten gehört. Ihr Mann Chesley habe sie angerufen und gesagt: "Es hat einen Unfall gegeben." Sie habe dabei an eine Nebensächlichkeit gedacht. "Aber dann hat er mir die Umstände erklärt, und ich habe angefangen zu zittern. Ich hab meine Tochter sofort aus der Schule abgeholt."

"Bereiten Sie sich auf eine harte Landung vor"
Unterdessen werden Einzelheiten aus der Kabine und zur Notlandung bekannt: "Das Triebwerk explodierte. Der Kapiätn sagte 'Wir gehen runter, bereiten Sie sich auf eine harte Landung vor'", schilderte ein Passagier die dramatischen Minuten. Ein anderer: "Rauch und Flammen kamen heraus, die Leute fingen an zu beten".

Das Flugzeug schlitterte Hunderte Meter über das Wasser, danach lief der Rumpf langsam voll. über die Notrutschen gelangten die Insassen auf die Tragflächen, einige fielen in die eiskalten Fluten. Zum Glück waren aber Fährboote da, die die Passagiere aufnahmen.

Für sein Kunststück, die Maschine sanft zu wasser, wird Pilot Chelsey Sullenberger als Held gefeiert. Geistesgegenwärtig gelang es dem früheren Kampfjet-Flieger, den Airbus im Hudson zur Landung zu bringen. Der 57-Jährige Kapitän wollte als letzter von Bord gehen. Nach der Rettung der Passagiere ging er noch zweimal durch die Maschine, um sicherzustellen, dass auch wirklich niemand zurückblieb.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen